Telestar zeigt DAB+ Neuheiten in Berlin

Telestar auf der IFA 2022
Foto: Telestar

Unter den Ausstellern der IFA 2022 befindet sich auch die Telestar-Digital GmbH. Zum siebten Mal in Folge nutzt das mittelständische Unternehmen aus der Vulkaneifel die große Bühne, um Neuheiten aus seinem Sortiment vorzustellen. „Wir sind froh, dass wir nach der pandemiebedingten Auszeit wieder auf der IFA ausstellen können“, sagt Geschäftsführer Frank Kirwel. „Die Messe ist eine tolle Gelegenheit für uns, unsere Produkte einem breiten Publikum zu präsentieren. Die aktuelle Situation stellt eine große Herausforderung für die Branche dar und ist insbesondere für kleinere und mittelständische Unternehmen wie Telestar nicht einfach. Dennoch: Wir haben tolle neue Produkte in der Pipeline, die es verdient haben, auf ,großer Bühne´ vorgestellt zu werden. Wir freuen uns auf die Messe und sind überzeugt davon, dass auch diese IFA für Telestar sehr erfolgreich
sein wird.“

Neues zu Revo und Imperial

Beim diesjährigen IFA-Auftritt legt Telestar den Fokus auf den Audio-Bereich. Auf seinem Stand 224 in Halle 1.2 präsentiert das Unternehmen neue Produkte der Marken Revo (z.B. SuperConnect Stereo, SuperSystem CD) und Imperial (Dabman i560 CD, Dabman OR 1 uvm.). Außerdem werden mit Telestar Dira M1 A und M1 Mobile zwei Radios gezeigt, die ein neues DAB+ basiertes Notfallwarnsystem unterstützen. Das System, das unter dem Projektnamen „EWF“ vom Fraunhofer Institut entwickelt wurde, soll im Katastrophenfall sprach- und textbasierte Warnmeldungen über das Digitalradionetz verbreiten und befindet sich aktuell  in der Erprobungsphase.

zur Startseite >