George Zhao, CEO von Honor, spricht in seiner Keynote über die vernetzte Realität

George Zhao, CEO von honor
George Zhao, CEO von honor, Foto: Messe Berlin

Mit dem 5G-Standard und der wachsenden Verfügbarkeit vernetzter Geräte steht eine neue Ära der Konnektivität bevor. George Zhao, CEO der Honor Device Co. Ltd., referiert am 2. September um 17 Uhr auf der Convention Bühne der IFA 2022 in Halle 23 über die fließenden Grenzen unterschiedlicher Dienste und stellt ein KI-basiertes geräteübergreifendes Betriebssystem vor.

Als globale Marke für Smart Devices, hat sich Honor das Ziel gesetzt, durch leistungsstarke Produkte und Dienstleistungen eine intelligente Welt für alle zu schaffen. Honor ist seit 2020 unabhängig vom ehemaligen Mutterkonzern Huawei. CEO George Zhao wird in seiner IFA-Keynote darauf eingehen, wie Honor einen Paradigmenwechsel für Smart-Living-Lösungen einleitet, um die Geräte-Interoperabilität zwischen Smartphone, Tablet, PC und Wearables zu ermöglichen. Gleichzeitig wird Tony Ran, Präsident von Honor Europe, weitere Details bekannt geben, wie Verbraucher von den neuen Smart-Life-Produkten des Unternehmens profitieren können.

Dieses Jahr stellt Honor auf der IFA im Bereich Home & Entertainment in Halle 22a aus.

zur Startseite >

Anzeige