telering erneuert Erscheinungsbild für die Technik-Profis

Technik-Profi-Grafik
Foto: telering

Die Fachhandelskooperation modernisiert nicht nur das Erscheinungsbild für ihre Mitglieder, sondern setzt auch weitere Maßnahmen um, wie Digital Signage im Ladengeschäft. Zur IFA 2022 präsentiert sich die telering auf einem Messestand im neuen Look.

Udo Knauf
Udo Knauf, Foto: telering

Nachdem telering-Geschäftsführer Udo Knauf am 20. Mai auf der Jahreshauptveranstaltung in Berlin seinen Fachhändlern den neuen kommunikativen Auftritt vorgestellt hatte, stand in der Mainzer Zentrale das Telefon kaum mehr still: „Viele unserer Mitglieder können es kaum erwarten, sich ihren Kunden auch optisch als Technik-Profis zu präsentieren.“ Kein Wunder, denn die künftige Positionierung und das neue Corporate Design wurde den Fachhändlern nicht von oben aufgezwungen, sondern im Rahmen der Jahreshauptveranstaltung wurden sie dazu ausführlich befragt. Dabei sprachen sich mehr als 80 Prozent für den Neuauftritt als Technik-Profis aus und wollen entsprechend Geschäftsräume, Ladenfassaden und Firmenfahrzeuge im neuen, frischen Design erstrahlen lassen.

Neu gestaltete Fassade des Ladengeschäfts von Florian Kessler
Neu gestaltete Fassade des Ladengeschäfts von Florian Kessler, Foto: telering

Den Anfang macht Florian Kessler, ein Technik-Profi aus der Eifel, dessen Ladengeschäft samt Inhalt letztes Jahr vom verheerenden Juli-Hochwasser regelrecht weggespült worden war. Sein Großhändler und die telering-Kooperation unterstützen ihn aktiv beim Wiederaufbau und sorgen dafür, dass er als Erster eine Fassadengestaltung im neuen Erscheinungsbild erhält. Seit Kurzem steht allen Mitgliedern auch ein detaillierter Gestaltungsleitfaden zum neuen Corporate Design zur Verfügung. Darin wird erklärt, wie das neue Logo mit den veränderten Farben und Gestaltungsregeln richtig angewendet wird. Zudem belässt es die telering nicht allein bei der gestalterischen Hilfe, sondern lässt die Umstellung auch durch die Regionalleiter begleiten.

Digital Signage am POS

Digital Signage für Technik-Profis
Digital Signage für Technik-Profis, Foto: telering

Die telering macht noch mehr: „Um die Aktualität und Attraktivität des stationären Fachhandels zu unterstreichen, wollen wir mehr Bewegung und Farbe in die Läden bringen“, betont Udo Knauf. Die Mainzer Kooperation ist deshalb eine Partnerschaft mit m-cube eingegangen, einem der europaweit führenden Anbieter digitaler Audio- und Videolösungen für den POS. Ab sofort können die Technik-Profis in ihren Verkaufsräumen und Schaufenstern mit bewegten Bildern Kunden anziehen und informieren. Als Hardware steht dafür ein hochformatiges, leuchtstarkes UHD-Display in den Diagonalen 49 oder 55 Zoll bereit, das die Fachhändler wahlweise leasen oder kaufen können. Um die Bereitstellung der Inhalte (Videoclips von Markenherstellern und Image-Botschaften des Technik-Profis) kümmert sich die telering-Zentrale mit Hilfe eines Content-Management-Systems. Individuelle Angebote und Werbeclips kann jeder Fachhändler selbst erstellen und ergänzen.

Unterstützung durch den Großhandel

Technik Profi Logo
Foto: telering

„Unsere Großhandelspartner sind von der Wirksamkeit dieses Mediums überzeugt“, freut sich Udo Knauf, der in seinem ersten Jahr an der Spitze der Kooperation bereits etliche Neuerungen angestoßen hat. „Technik-Profis, die sich für dieses tolle Werbemedium entscheiden, erhalten in den ersten beiden Jahren weitreichende Unterstützung.“ Der telering-Geschäftsführer ist sich sicher, dass sich die Investition für alle Beteiligten rechnet. „Umfragen unter den Nutzern von Digital Signage ergaben, dass sich die Kundenfrequenz in den Läden um ein Drittel erhöht hat. Das Medium wirkt.“

Anlaufpunkt für Technik-Profis auf der IFA

Darüber hinaus treffen sich die Technik-Profis auf der IFA vom 2. bis 6. September am Stand 209 in Halle 3.2 zum entspannten Austausch unter Kollegen und Mitarbeitern der telering-Zentrale. Hier werden die wesentlichen Themen das neue Corporate Design und Digital Signage sein. „Wir freuen uns riesig auf diese Messe und sind zuversichtlich, dass wir auch die Fachhändler, die nicht auf unserer Jahreshauptveranstaltung waren, für die neuen Themen begeistern können“, unterstreicht Geschäftsführer Udo Knauf.

zur Startseite >