Kooperation mit Hisense: Leica präsentiert eigenen Laser TV

Dr. Lan Lin (l.), Präsident von Hisense, und Matthias Harsch, CEO Leica Camera AG
Dr. Lan Lin (l.), Präsident von Hisense, und Matthias Harsch, CEO Leica Camera AG, Foto: Leica

Im Zuge ihrer strategischen Wachstumsstrategie erweitert die Leica Camera AG ihre Geschäftsfelder und will sich mit eigenen Produkten verstärkt im Segment der Laser-TV-Geräte positionieren. Hierzu hat das Unternehmen eine Kooperation mit Hisense vereinbart. Ziel der langfristig angelegten Partnerschaft ist es, die Hisense-Technologien im Segment Laser TV mit der langjährigen Expertise von Leica bei der Entwicklung und Fertigung von hochwertigen Projektionsobjektiven zu einer zukunftsfähigen Technologieplattform für Kurzdistanz-Laser-TV-Geräte zusammen zu führen.

Neuer Laser-TV: Leica Cine 1

Für die Leica Camera AG ist der Markt für Projektion kein unbekanntes Umfeld. Bereits vor über 50 Jahren war die Leica Pradovit-Linie Bestandteil des Produktportfolios, erst als analoger Projektor, später auch in einer digitalen Version. Der neue Laser TV Leica Cine 1 wird exklusiv auf der IFA 2022 am Leica-Messestand in Halle 2.2, Stand 205 gezeigt.

„Das Home Cinema Entertainment ist ein rasant wachsender Markt und die Erweiterung des Leica-Produktangebots in diesem Segment stellt eine vielversprechende Möglichkeit dar, neue Kunden mit Leica Premium-Produkten zu begeistern. Als Technologie- und Marktführer im Bereich der Laser-TV-Systeme ist Hisense der ideale Partner, um das Potential der hochauflösenden 4K-Filmproduktionen in ein überwältigendes Heimkino-Erlebnis zu übertragen. Wir freuen uns, mit dem Leica Cine 1 auf der IFA den ersten Laser TV mit der von Leica bekannten, überragenden Qualität zu präsentieren“, sagt Matthias Harsch, Vorstandsvorsitzender der Leica Camera AG.

zur Startseite >