Samsung schafft Mehrwerte im vernetzten Zuhause

Michael Zöller Samsung
Michael Zöller, Foto: Samsung

#DotheSmartThings – unter diesem Motto präsentierte sich Samsung im City Cube auf der IFA 2022. In ihren Abschluss-Statements reflektieren die deutschen Verantwortlichen der einzelnen Bereiche den Samsung-Messeauftritt und die Marktsituation in Richtung Saisongeschäft.

Michael Zöller, Vice President TV/Audio der Samsung Electronics GmbH: „Nach langer, Pandemie-bedingter Pause haben wir uns alle auf diese IFA gefreut. Persönliche Kontakte und direkte Gespräche sind in diesen bewegten und bewegenden Zeiten unerlässlich, um Vertrauen zu schaffen und die Stimmung von Partnern und Verbraucher*innen besser einschätzen zu können. Marktbeobachter wie Bitkom und gfu berichten von eingetrübter Konsumlaune. Umso wichtiger ist es für uns, das Ohr am Markt zu haben. Das Feedback des Handels auf unser breites TV- und Sound-Portfolio ist positiv. Mit erweiterten TV-Services wie dem integrierten Gaming Hub, Homeoffice- und Smart-Home-Lösungen wird Samsung als Impulsgeber wahrgenommen. Wichtiger denn je sind die gemeinsamen Beratungsleistungen, insbesondere beim Thema Smart Home. Verbraucher*innen sind durchaus bereit, hier zu investieren. Um ein umfassendes Verständnis für die Mehrwerte eines vernetzten Zuhauses zu schaffen, arbeiten wir eng mit dem Handel zusammen. Die aufgeschlossene Stimmung der Besucher*innen auf der IFA sehe ich als guten Ausgangspunkt für ein erfolgreiches gemeinsames Jahresendgeschäft.“

Mario Winter
Mario Winter, Foto: Samsung

Mario Winter, Vice President Marketing. „Die IFA ist ein wertvoller Treffpunkt für unsere Branche. Hier bietet sich die Gelegenheit, mit unseren zahlreichen Partnern vor Ort intensive und konstruktive Gespräche zu führen. Auch der direkte Kontakt zu Kund*innen ist wichtig. Für uns ist die IFA ein Ort, an dem wir unmittelbar erlebbar machen konnten, welche Vorteile und Erleichterungen smarte Technologien für den Alltag bedeuten. Das zentrale Thema für uns ist dabei das vernetzte Zuhause. Unsere SmartThings-Plattform steht für unsere Philosophie größtmöglicher Offenheit im Hinblick auf die Entwicklung und Integrationsfähigkeit von smarten Produkten und Services. Nur so schaffen wir umfassende Mehrwerte für Kund*innen. Das beste Beispiel für mich: Im Rahmen der IFA haben wir SmartThings Energy für den deutschen Markt angekündigt. Mit dieser Lösung bekommen Verbraucher*innen einen Überblick über ihren tagesaktuellen Energieverbrauch – und können den Einsatz ihrer vernetzten Geräte so optimieren, dass sie Energie einsparen. Künstliche Intelligenz in unseren Geräten unterstützt sie dabei. Unsere Faszination für smarte Technik teilen wir gerne. Die IFA ist eine ideale Plattform dafür, die uns hoffentlich im nächsten Jahr mit frischen Impulsen überrascht.“

Mike Henkelmann
Mike Henkelmann, Foto: Samsung

Mike Henkelmann, Director Marketing Consumer Electronics. „Die IFA ist seit jeher ein wichtiger Branchentreff für Consumer Electronics und Hausgeräte – umso besser, dass die Hallen sich wieder mit Menschen füllen konnten. Es tut sich viel in beiden Marktsegmenten: die Möglichkeiten smarter Vernetzung von Entertainment-Produkten und Hausgeräten sind so vielfältig wie nie und bieten vollkommen neue Optionen für den hybriden Lebenstil unserer Zeit. Auch in diesem Jahr konnten wir einmal mehr beweisen, dass wir insbesondere mit unseren Smart TVs, unseren personalisierbaren Bespoke Hausgeräten und neuen Services zu den großen Trend- und Marktgestaltern der Branche gehören – getrieben von dem Wunsch, den Alltag der Menschen zu bereichern, zu erleichtern und mit ihnen gemeinsam nachhaltiger zu gestalten.“

zur Startseite >