110 Jahre Sharp: Ausbau des IT-Portfolios

Sharp 110th Anniversary Logo
Foto: Sharp

Sharp feiert sein 110-jähriges Bestehen. Im Zuge des Jubiläums plant Sharp Europe weitere strategische Anpassungen seines Geschäftsmodells rund um Bürotechnologien und Dienstleistungen für Unternehmen.

Die Geschichte von Sharp begann am 15. September 1912, als Tokuji Hayakawa eine Werkstatt zur Verarbeitung von Metall in Tokio gründete. Während der darauffolgenden Jahre entwickelte er mit dem „Ever Ready Sharp Pencil“ einen mechanischen Bleistift mit Drehmechanik, der zum Verkaufsschlager in Europa und den USA wurde. Heute beschäftigt der Konzern über 49.000 Mitarbeiter weltweit.

LCD-TVs der Marke Aquos

Zu den Meilensteinen der Unternehmensgeschichte gehören ein Volltransistor-Rechner (1964), ein erster Kopierer (1972) und ein Mobiltelefon mit Kamera (2000). Im Jahr 2001 führte Sharp die LCD-TVs der Marke Aquos ein und liefert bis Ende September 2020 rund 500 Millionen Geräte aus.

Jüngste Entwicklungen sind ein 8K-Monitor (2019), die Plasmacluster-Luftreinigung (2020) sowie Photovoltaik-Anlagen. Seit über 60 Jahren treibt das Unternehmen den Einsatz von Photovoltaik-Technologien voran und lieferte in dieser Zeit mehr als 50 Millionen PV-Panels aus. In Summe haben diese bislang rund 16,5 Gigawatt Strom produziert und dabei etwa 179 Millionen Tonnen CO2 eingespart.

Mit der Übernahme von Dynabook baute die Sharp Corporation zuletzt ihr Produktportfolio im Bereich Hybrides Arbeiten und „Notebooks als Dienstleistung“ weiter aus – Absatzmärkte, von denen Sharp in den kommenden Jahren weiterhin signifikantes Wachstum erwartet. Auch das Joint Venture Sharp NEC Display Solutions ist auf einem guten Weg: Das Displaygeschäft legte in Europa zuletzt um 500 Prozent zu, so die Angaben des Unternehmens.

Weitere Transformationsprojekte angedacht

Angesichts des Jubiläums bekräftigt Sharp Europe die eigene Innovationskraft und setzt auf Wachstum im regionalen Markt. Der europäische Arm des Unternehmens fokussiert sich beim Ausbau von IT-Dienstleistungen auch auf strategische Zukäufe: Zusätzlich zur kürzlichen Übernahme von zwei IT-Unternehmen (Complete IT aus Großbritannien und ITpoint aus der Schweiz) kündigte Sharp Europe jüngst an, das IT-Dienstleistungsgeschäft in den kommenden Monaten durch weitere Akquisitionen zu verstärken.

„Es ist mir eine Ehre, dieses besondere Jubiläum als Teil der Sharp Familie zu feiern“, sagt Rob Tung, President Sharp Europe. „Wir sind stolz auf unsere lange Unternehmensgeschichte. Gleichzeitig richten wir unseren Blick auf die kommenden Jahre und wollen unsere Marktpräsenz in Europa weiter ausbauen.“

zur Startseite >