Neuheiten von Ledvance zur Light + Building

Ledvance Produkte
Foto: Ledvance

Auf der Light + Building (vom 2. bis 6. Oktober in Frankfurt am Main) wird sich auch Ledvance als einer der führenden Lichtanbieter präsentieren. Am Stand D10 in Halle 3.0 sind neuen Lichtlösungen zu sehen. Dazu gehört die jüngste Generation der IndiviLED, eine modulare und nachhaltige LED-Leuchte mit tauschbaren Komponenten für einfache Wartung. Außerdem verschiedene Möglichkeiten der LED-Tube-Umrüstung sowie das Lichtmanagement-System Vivares, das nun über drahtlose Kommunikation in Zigbee und integriertes Human Centric Lighting verfügt. Im Fokus stehen vor allem nachhaltige Beleuchtungskonzepte, die das Potential von vernetztem, sensorgesteuertem Lichtmanagement bei der Energieeinsparung nutzen.

Dr. Oliver Vogler Ledvance
Dr. Oliver Vogler, Foto: Ledvance

„Wie kaum einem anderen Marktbegleiter ist es uns zunächst einmal egal, ob wir eine Lampe oder eine Leuchte verkaufen. Hauptsache ist, es ist genau die richtige Lösung für den Endkunden“, sagt Dr. Oliver Vogler, Managing Director Westeuropa bei Ledvance. „Im Vordergrund steht in diesem Jahr vor allem auch das EU-weite Verbot, Leuchtstoff- und Kompaktleuchtstofflampen sowie Halogen Pins bis September 2023 in der Europäischen Union nicht mehr in Verkehr bringen zu dürfen. Wir bieten von einem einfachen Retrofitersatz mit LED-Lampen bis hin zu einer kompletten Neuinstallation von LED-Beleuchtungssystemen, idealerweise inklusive Sensorik, das breiteste Spektrum an nachhaltigen Lösungen aus einer Hand an.“

Zweite Generation der IndiviLED

Bei der neuen Generation der IndiviLED handelt es sich um eine nachhaltige LED-Leuchte für Büroanwendungen mit austauschbaren Komponenten für eine einfache Wartung. Die neue IndiviLED ist die erste Everloop-Leuchte im Ledvance-Sortiment. Hinter dem Konzept verbergen sich Leuchten mit austauschbaren Treibern und LED-Modulen. Durch den modularen Aufbau können in Zukunft auch neue Sensoren und weitere Komponenten nachgerüstet werden. Das LED-Modul ist robust und funktioniert mit SELV (Safety Extra Low Voltage), sodass der Austausch ohne Vorkenntnisse möglich ist. Die Leuchte markiert außerdem die nächste Evolutionsstufe der Ledvance-eigenen Scale Designsprache und wartet mit Verbesserungen bei den technischen Kennzahlen auf. Die neue Generation wird voraussichtlich in der ersten Hälfte 2023 mit linearem Ein/Aus-Schalter, DALI- und Sensorsteuerung an den Start gehen. In der zweiten Hälfte des Jahres 2023 folgen dann mit Panel-, ZigBee- und EM-Varianten erste Ergänzungen.

Vivares Human Centric Lighting

IndiviLED der zweiten Generation
IndiviLED der zweiten Generation, Foto: Ledvance

Das neue Vivares HCL-System wird ebenfalls erstmals auf der Light + Building vorgestellt. Es kombiniert das Vivares-Lichtmanagement mit Biolux HCL-Leuchten. Human Centric Lighting (HCL) passt die Beleuchtung am Arbeitsplatz über einen Algorithmus automatisch an die natürlichen Veränderungen des Tageslichts an. Dies geschieht durch die Veränderung von Farbtemperaturen und Beleuchtungsstärken, was den circadianen Rhythmus des Menschen („innere Uhr“) positiv unterstützt. Eine neutral- oder kaltweiße Lichtfarbe kann zum Beispiel morgens Energie spenden, während warmweißes Licht entspannend und ideal für den Abend ist. Verschiedene Studien haben gezeigt, dass Human Centric Lighting das Wohlbefinden, die Motivation und die Leistung von Mitarbeitern steigern kann. Vivares HCL ist als Zigbee- oder DALI-System erhältlich.

zur Startseite >