gfu-Umfrage zu Weihnachten: Kaufanlässe für Technikprodukte

gfu-Grafik Budget für Technikkäufe an Weihnachten 2022
Foto: gfu

Die Wochen vor Weihnachten zählen traditionell zu den umsatzstärksten unserer Branche. Wie es mit der Kauflaune in diesem Jahr bestellt ist und was auf den Wunschzetteln der Konsumenten steht, war Thema einer repräsentativen Umfrage von YouGov im Auftrag der gfu Consumer & Home Electronics.

Fast die Hälfte (49 %) der Befragten gibt sich immun gegen die verkaufsfördernden Saisonaktionen und sagt, solche technischen Produkte grundsätzlich nach Bedarf zu kaufen und nicht wegen bestimmter Angebote in der Vorweihnachtszeit. Doch es gibt auch die klassischen Schnäppchenjäger: 18 Prozent sagen, gezielt auf passende Angebote zu warten und Einkäufe entsprechend abzustimmen. Fünf Prozent sind Gelegenheitskäufer: Sie schlagen zu, wenn es die passenden Angebote gibt.

Weniger Technikanschaffungen

Die Preissteigerungen der vergangenen Monate sorgen dafür, dass 19 Prozent der Befragten bei Technikanschaffungen kürzertreten müssen. Sie sagen, dass sie in diesem Jahr keine oder deutlich weniger Technikgeräte kaufen können – weil kein Budget dafür vorhanden ist.

Und was steht auf den Wunschzetteln der Befragten, die Anschaffungen bei Technikprodukten planen? Die Wünsche sind in diesem Jahr wieder recht klassisch: Am häufigsten genannt wird das Smartphone, gefolgt von TV-Geräten, Laptops und Tablets. Auch Smartwatches, Staubsauger und Spielekonsolen stehen weit oben auf der Liste.

zur Startseite >