CE-Markt 3/ 2018

32 3 | 2018 Das eher unscheinbare Käst- chen hat es in sich! Es wird zum einen mit dem heimischen WLAN, zum anderen mit den Pha- senleitungen im Stromkasten verbunden. Smappee gibt es als Modell Energie (UVP: 229 Euro) zur reinen Verbrauchsmessung und als Solar (UVP 349 Euro) mit zusätzlicher Messung der Energie- produktion. Letzteres testen wir seit einem guten Monat. Wenn es an den Sicherungs- kasten geht, ist es natürlich immer ratsam, einen Fachmann hinzuzu- ziehen, wobei die Installation an kleineren Anlagen ohne Solaranlage auch für Laien eine durchaus zu bewältigende Aufga- be darstellt. Smappee wird mit bis zu drei Phasen für Stromverbrauch und -produk- tion mit Induktionsklemmen verbunden, es muss also nichts geschraubt oder gar beschädigt werden. Wenn man weiß, was man tut, ist die Sache selbst bei einer So- laranlage in unter 30 Minuten bewältigt. Für den versierten Elektrohändler drängt sich das Angebot eines Instal- lationsservices geradezu auf. Die App auf dem Smartphone oder Tablet spuckt sogleich erste Werte zum aktuellen Ver- brauch auf, jedoch entfaltet die Software erst über die Zeit ihr volles Potenzial. Smappee muss den Haus- halt erst einmal kennenlernen und protokolliert hierzu alle Veränderungen im Strom- verbrauch. Anhand dieser Daten wird zunächst nur der aktuelle Verbrauch, nach kurzem schon eine Einschätzung zum Dauerverbrauch abgeleitet. Jetzt heißt es: Abwarten. Es dauert nämlich einige Tage, bis Smappee Geräte anhand der Ver- brauchscharakteristik erkennt. Sehr leicht erkannt werden Dauerverbraucher wie Kühlschränke. Stromfresser aufspüren Alleine die Visualisierung des Verbrauchs hilft enorm beim verantwortungsvollen Umgang mit der Energie. Wir waren mehr- mals überrascht – sowohl positiv als auch negativ: Dass der Wäschetrockner und die Waschmaschine stromhungrig sind, verwundert nicht weiter, die Spülma- schine hingegen ist erfreulich sparsam. Auch der Induktionsherd haut nicht wie erwartet ins Kontor, der Staubsauger hin- Verbrauchsanalyse Smappee – smarter Zähler Fitbit-Geräte als künftige »Schaltzentrale amHandgelenk« Statement von Michael Maier, Fitbit Geschäftsführer DACH »Als globaler Marktführer in diesem Segment ist Fitbits DNA das Thema Gesundheit und Fitness – seit mehreren Jahren einer der welt- weiten Supertrends. Mit der Einführung unseres offenen Be- triebssystems Fitbit OS im Oktober 2017 und unserer ersten damit ausgestatteten Smartwatch Fitbit Ionic, eröffnen sich darüber hinaus völlig neue Möglichkeiten. So könnten die Fitbit-Ge- räte in Zukunft die ›Schaltzentrale am Handgelenk‹ jedes Anwenders sein. Ob zum kontakt- losen Bezahlen von Einkäufen al- ler Art oder zum Steuern von Smart- Home-Devices und vielem mehr – es gibt schier endlose Einsatz- bereiche durch die zuneh- mende Connectivity.« Wie viel Strom verbrauche ich, wie viel produziert die Solaranlage, wie hoch ist mein Dauerverbrauch, welches Gerät ist ein echter Stromfresser? Die Antworten auf diese Fragen kennt Smappee Blaupunkt Multiroom-Speaker mit Google Chromecast Bisher dominierten geschlossene Multiroom-SystemedenMarkt,dasheißt Lautsprecherboxen und HiFi-Anlage mussten von derselben Marke sein, um alle Räume synchron zu beschallen. Nun setzen sich zunehmend Standard- schnittstellen wie Google Chromecast durch. Damit können die Produkte unter- Bilder:Smappee Smapee zeigt auf dem Bildschirm den Stromver- brauch der Geräte im Haushalt an – sogar für einzelne Geräte lässt sich der Verbrauch messen gegen schon. Wasserkocher? Sparsam. Halogen-Spots im Bad? Verdoppeln mit einem Schalterklick den aktuellen Ver- brauch (und wurden konsequenterweise gegen LEDs getauscht). Wer mit geöffne- ten Augen und App durch die eigenen vier Wände schreitet und Geräte an und ausschaltet, kann per Kontext- menü bei der Identifizierung von Geräten helfen. Anschlie- Messung direkt an der Quelle mit Induktionsklemmen Smart Home Michael Maier Bild:Fitbit Bild:Blaupunkt Blaupunkt Lautsprecher PMR 100 schiedlicher Hersteller flexibel miteinander kombiniert werden (gekennzeichnet mit einem Chromecast built-in Zeichen). Auch Blaupunkt setzt auf Chromecast-kompatible Multi- room-Geräte. Die Lautsprecher MR 100 und PMR 100 verfügen über eine integrierte WiFi Chromecast-Schnitt- stelle und zudem über Bluetooth und einen Aux-In-Anschluss. Das ermög- licht die Verbindung mit zusätzlichen Audiogeräten wie Radiogeräte oder HiFi-Anlagen. ßend lassen sich, wie im Screenshot gezeigt, sogar Ver- brauchsdaten für individuelle Geräte ermitteln. Dies erlaubt natürlich bei anstehenden Neu- oder Ersatzanschaffungen einen di- rekten Vergleich der Verbrauchsdaten. Energieeffizienz visualisiert Unser Testhaus wurde erst 2011 gebaut und komplett mit moderner Technik aus- gestattet. Trotzdem führte Smappee zu einem neuen Bewusstsein: Wenn man auf dem Telefon sofort den Effekt einer ausgeschalteten Lampe sieht, macht Ener- giesparen Spaß. In der App steckt noch enorm viel Potenzial, auf Rückfrage beim belgischen Hersteller wurden uns etliche hochspannende Neuerungen in Aussicht gestellt. Wir werden das weiter beobach- ten und wieder berichten. Aber schon in der aktuellen Fassung bietet Smappee wertvolle Einblicke und optimale Ansatz- punkte, um Kunden für Energieeffizienz zu sensibilisieren und moderne, sparsame Geräte zu bewerben. Smartwatch Fitbit Ionic Bild:Fitbit

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=