CE-Markt 3/ 2018

36 3 | 2018 Mobile Connect Mehr Sicherheit beimOnline-Shoppen Für Mobilfunkkunden in Deutsch- land soll das digitale Leben künftig einfacher und sicherer werden. Deutsche Telekom, Telefónica Deutschland und Vodafone Deutschland werden ihren Kunden eine einheitliche Lösung für die simple und geschützte Anmeldung bei Internet-Diensten an- bieten – ohne Eingabe von Username und Passwort. Die beteiligten Netzbetreiber werden hierfür den weltweit etablierten GSMA- Dienst Mobile Connect noch in diesem Jahr einführen. Als erster großer Partner in Deutschland wird die Identitäts- und Datenplattform Verimi künftig ebenfalls dieses Verfahren anbieten. Damit kann auch die persönliche Mobilfunknummer zur eindeutigen digitalen Identität beim Einkauf in Online-Shops, bei der Anmel- dung in Internet-Portalen und zukünftig bei digitalen Behördengängen genutzt werden. Bisher erfolgt der Zugang zu Online-Angeboten in der Regel per Be- nutzername und Passwort – das ist nicht nur umständlich, sondern birgt auch Ri- siken. Wegen der Vielzahl an genutzten Plattformen verwenden Nutzer oftmals einfache Passwörter. Das macht die- se Zugangsdaten zum beliebten Ziel für kriminel- le Hacker. Noch in diesem Jahr sollen sich Mo- bilfunkkunden in Deutschland nicht nur mit ihren Google- oder Facebook-Pass- wörtern auf vielen Online-Portalen anmelden können. Mit Angabe der Mo- bilfunknummer, zum Beispiel beim Verimi Login, wird eine SMS an das Handy des Kunden geschickt. Über den in der Text- nachricht integrierten Link bestätigt er auf seinem Smartphone den Erhalt und er- laubt dem Netzbetreiber gleichzeitig die verschlüsselte Übermittlung einer pseu- donymisierten Kundenreferenznummer an den Portalbetreiber. Damit kann der Betreiber den Kunden immer wieder zu- ordnen und gewährt auch ohne Passwort Zugang. Mobile Connect soll mittelfristig einen weiteren Service bieten. Wer in Webhops etwas bestellen will, braucht Daten wie Lieferadresse und Bankverbindung dann nicht mehr manuell einzugeben. Die In- formationen liegen dem Netzbetreiber vor und können auf Wunsch auch gleich in die Bestellmaske des Webshops übertra- gen werden. Die explizite Freigabe für den Austausch stellt sicher, dass der Kunde die volle Kontrolle über seine persönli- chen Daten behält. Mobile Connect bringt Kunden schnell zum Kaufabschluss. In Zeiten des Onlinehandels muss der stationäre Einzelhandel dem Kunden einen Mehrwert bieten, den er im Internet nicht finden kann. »Den Unterschied macht das Einkaufserlebnis«, sagt Andreas Fleige , Geschäftsführer von AF Electronics AF Electronics Flexible Lichtszenen und attraktive Warenpräsentation Zum positiven Erlebnis in einem Ladengeschäft gehört eine angenehme Atmosphäre, flexible Licht- szenen, attraktive Warenpräsentation, freundliche und qualifizierte Beratung sowie und das Erleben des gesuchten Pro- duktes durch Haptik und Ausprobieren. Ist die Beleuchtung zeitgemäß, stehen die Produkte im Mittelpunkt? Mit einer flexiblen Beleuchtung kann der Händler auf Saison- oder Flächenwechsel reagie- ren. Eine Dynamik bringen Sensoren, die auf die Anwesenheit von Kunden reagie- ren und Lichtstimmungen darstellen oder interaktive Demos (z.B. für Smart Home) auslösen. AF Electronics kann von der kunden- orientierten Beleuchtungssteuerung über zeitgesteuerte Stromversorgung bis zu automatischen Quellen und zugehörigen Umschalt- oder Verteilsystemen für alle Bereiche des Elektrohandels helfen, die Produkte aktiv darzustellen. Alle Techno- logien sind in kleinen Schritten skalierbar und passen genau auf die kundenspezi- fische Präsentation. Kassenleitsysteme mit Licht und Ansagen führen den Kun- den schneller zum freien Kassenplatz oder erleichtern die Abholung von online be- stellten Artikeln, um sich besser dem Cross-Channel-Kunden zu widmen und ihm unnötige Wartezeit zu ersparen. Für den TV-Verkauf können Auflösun- gen, Bildwechselfrequenzen, Farbräume, Helligkeit, Kontrast, Schwarzwerte auf allen angebotenen TVs gleichwertig dar- gestellt werden. Möglich wird das über HDMI-Verteilverstärker, die 4Kx2K an 60 Hz inklusive HDR verteilen. Entsprechen- de AF-Reference HDMI-Kabel mit 18 Gbps bis 600 Hz können alle Verbindungen bis 25 Meter Länge herstellen. Der Ver- kaufsberater wird unterstützt, indem er zusätzlich zum Livebild von einer Quelle mittels Tastatur verschiedene Inhalte wie Trailer, Grafiken, Games, Laufschriftde- mos, Testbilder etc. auswählen kann. Dies erleichtert es dem Kunden, seine Kaufent- scheidung zu treffen und führt meist zum Kauf des höherwertigen Produktes. Über AF Electronics Elektronische Verkaufsförde- rung ist das Fachgebiet, mit dem sich AF Electronics seit 20 Jahren beschäftigt. Das Coesfelder Unter- nehmen hat sich als Hersteller und Importeur spezialisiert auf profes- sionelle Produkte und Lösungen rund um HD-Signalmanagement für Verkaufsräume, Digital Signage und A/V-Gebäudeinstallationen. In tausenden Installationen vertrauen führende Handelsgruppen ebenso wie Markenhersteller auf die be- währte Zuverlässigkeit der AF-Pro- dukte. Das Sortiment umfasst Geräte zur Steuerung, Konvertierung, Vertei- lung und Verlängerung von Signalen, sowie alles dazu nötige Zubehör. Entwickelt werden die Produkte in Coesfeld, vor allem auf die eigene europäische Firmware legt Andreas Fleige großen Wert. Produziert wird vorwiegend in Taiwan, aber auch in China und den USA. Kontakt: Tel. 02541 85182, Fax 02541 85186, Mail: info@af-electronics.eu Andreas Fleige Geschäftsführer AF Electronics GmbH & Co. KG Bild:AFElectronics Bild:AFElectronics Verkaufsraum in angenehmer Atmosphäre

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=