CE-Markt 3/ 2019

18 3 | 2019 OLED, Android TV, Ambilight und das Marketingkonzept »The One« sind die Eckpunkte der Philips TV-Strategie, berichten Geschäfts- führer Henrik Köhler und Marketing Director Matthias Wietstock Neuheiten von Philips TV und Audio »Exzellente Möglichkeiten, umMarge und Wertschöpfung zu generieren« CE-Markt: Herr Köhler, wir sind auf der Roadshow von Philips TV & Audio. Das ist eine Premiere. Wie kommt es dazu? Henrik Köhler: Es stimmt, erstmals treten wir auf einer TP Vision Roadshow gemein- sam mit den Produktgruppen TV und Au- dio auf. Der Grund dafür ist, dass wir seit Mitte letzten Jahres nicht nur über die Rechte für die Marke Philips TV, sondern auch über die für Philips Audio verfügen und jetzt auch mit der Vermarktung von Kopfhörern, Soundbars, Home Audio und vielen weiteren Produkten starten. Es kommt also wieder zusammen, was zu- sammen gehört. CE: Jetzt wo Philips Audio integriert ist, wie werden sie sich vertrieblich zukünftig auf- stellen? Köhler: Was die Produkte im Bereich Au- dio angeht, werden wir im ersten Halbjahr 2019 bereits ein breites Portfolio anbieten und dabei vor allem bekannte Bestseller aus dem bisherigen Sortiment präsentie- ren. Vertrieblich werden diese Produkte über das neue Key-Accounting von Ham- burg aus betreut. Unser Team im Außen- dienst wird sich weiter auf das TV-Portfolio konzentrieren. Wir haben für Philips Audio eine langfristige Strategie und werden alle Entscheidungen sehr sorgfältig abwägen. Dazu gehört, dass wir auf der IFA eine gan- ze Reihe von Neuheiten und Innovationen präsentieren werden. CE: 2018 war kein einfaches Jahr für TV- Hersteller. Wie hat sich bei TP Vision das TV-Geschäft entwickelt? Köhler: Sicherlich ist 2018 etwas anders gelaufen, als es viele – und auch wir – er- wartet haben. Dennoch sind wir recht zufrieden, da wir ein Wachstum erzielen und unsere Stellung im Markt verbessern konnten. Wir haben den Marktanteil in Deutschland auf über 8 Prozent erhöht und unseren Premiumfaktor deutlich ver- bessert. Sehr erfreulich ist auch, dass sich unser Anteil im Fachhandel überdurch- schnittlich erhöht hat. Und es hat sich be- stätigt, was wir schon im Vorjahr gesagt haben: OLED ist der Wachstumstreiber, womit wir auf das richtige Pferd gesetzt haben. Unsere OLED-Modelle werden her- vorragend angenommen. Wir streben bei OLED einen Marktanteil in Deutschland von 15 Prozent an, wobei wir uns da schon auf einem sehr guten Weg befinden. CE: In seinen TV-Neuheiten setzt Philips auf die Sprachassistenz von Google und Alexa, zudem ist das neueste Android TV- Betriebssystem verbaut. Welche Vorteile ergeben sich dadurch? Köhler: Für viele Kunden gehört die Nut- zung von Sprachassistenz-Systemen be- reits zum Alltag. Auch wir sind von den Vorteilen überzeugt und haben einen her- vorragenden Weg gefunden, diese Syste- me in unsere TVs zu integrieren. Erst nach dem Tastendruck auf der Fernbedienung aktiviert sich das Mikrofon und der jeweili- ge Assistent steht zur Verfügung, um den TV zu steuern, Inhalte im Video-on-De- mand-Angebot zu suchen oder Fragen zum laufenden Programm zu beantwor- ten – um ein paar Beispiele zu nennen. Bei Android TV bleiben wir natürlich am Ball und bieten immer die aktuell beste Leistung und Sicherheit. So kommen alle neuen Android TVs des Modelljahres 2019 bereits mit der neuesten Version Pie in die Auslieferung. CE: Ambilight ist seit Jahren ein wichtiges Thema für Philips und ein echtes Allein- stellungsmerkmal. Verfolgen Sie auch die- se Technologie weiter? Köhler: Selbstverständlich bleibt Ambi- light ein ganz entscheidendes Merkmal von Philips TVs und wir arbeiten weiterhin daran. Genauso wollen wir aber mit dem Henrik Köhler Geschäftsführer TP Vision D/A/CH Bild: TPVision »Performance Serie« Sehr gut ausgestattete Mittelklasse- Fernseher für ein überzeugendes TV-Erlebnis

RkJQdWJsaXNoZXIy NTExNDg=