Siewert & Kau: Trends bei Digital Signage

1169

„2018 wird sich der Trend nach innovativen Digital Signage Lösungen fortsetzen“, kommentiert Engelbert Földenyi (Bild), Business Development Manager Digital Signage bei Siewert & Kau, exklusiv für CE-Markt Online. „Insbesondere die Nachfrage nach professionellen Screens steigt aus Sicht der Experten in den kommenden fünf Jahren weltweit weiter an. Dies belegen aktuelle Studien, wie beispielsweise von IHS. Gründe dafür sind zum einen die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten und zum anderen, dass es in diesem Segment noch viel Potential zu identifizieren gibt, zum Beispiel auch am Point of Sale. Der Bereich Fashion ist hier bereits Vorreiter und zeigt attraktive neue Möglichkeiten mit innovativen Digital-Signage-Konzepten. Large Format Displays lenken in Schaufenstern die Aufmerksamkeit der Consumer gezielt auf Produktvideos und Imagebilder. In intelligenten Umkleidekabinen finden Kunden Self-Service-Terminals und Spiegel mit eingebauten Touch-Displays. Damit können sie ihre Artikel erfassen und Verfügbarkeiten, alternative Größen und Farben selbst abfragen.“

„Auch im Lebensmittelhandel dienen digital aufbereitete Informationen zur Produktwerbung und Anregung von Zusatzkäufen“, so Engelbert Földenyi. „Bei all diesen digitalen Trends geht es darum, ein Shopping-Erlebnis zu schaffen und damit den stationären Handel gegenüber Online-Anbietern attraktiver zu gestalten. Hinsichtlich neuer Technologien werden sich vor allem OLED-Displays und Smart LED-Module weiter durchsetzen. OLED-Displays haben den Vorteil, dass sie extrem schmal und biegsam sind. Sie eignen sich damit hervorragend, um beispielsweise Fluchtwege zu kennzeichnen, denn sie haften leicht mit einem Magnetkleber an der Wand. Im Medizinbereich kommt OLED bereits in Form von rollbaren Bildschirmen zum Einsatz. Smart LED-Module lassen sich wiederum zu rahmenlosen Installationen in den verschiedensten Formaten und Größen kombinieren. Sowohl OLED als auch Smart LED zeichnen sich außerdem dadurch aus, dass die Displays besonders robust und witterungsbeständig sind und sich daher auch für den Outdoor-Bereich bestens eignen. Damit haben beide Technologien das Potential für zahlreiche Einsatzszenarien und treiben den Markt in 2018 sicher weiter voran.“

www.siewert-kau.de

zur Startseite >