Nikon: Neue spiegellose Vollformatkameras mit Z-Bajonett

323
Nikon Z 6 - Foto: Nikon

Nikon stellte ein neues spiegelloses Kamerasystem vor. Dessen „Herz“ ist das neue Z-Bajonett mit einem besonders großen Durchmesser. Im ersten Schritt umfasst das neue System die Z 7 und die im Bild gezeigte Z 6 (Nikon-FX-Format) sowie kompatible Nikkor-Z-Objektive und Zubehörkomponenten.

Spiegellos neu definiert – mit dem Nikon-Z-Bajonett

Das System repräsentiert das Streben nach einer neuen Leistungsstufe im Bereich der Optik. Es steht in der Nikon-Tradition von Qualität, überragender fotografischer Technik, großartiger Ergonomie und hoher Zuverlässigkeit auf Basis der Innovationen bei digitalen Spiegelreflexkameras.

Für das Z-Bajonettsystem werden verschiedene Objektive der Spitzenklasse angeboten, darunter das mit 1:0,95 lichtstärkste Objektiv in der Nikon-Geschichte. Zudem erweitert der neue Bajonettadapter FTZ die Kompatibilität auf Nikkor-Objektive mit F-Bajonettanschluss, so dass Fotografen noch mehr Optionen bei der Wahl des Objektivs haben. Der Buchstabe »Z« bezeichnet den Übergang in ein neues Kapitel. Nikons Z-Serie ist das Ergebnis des kontinuierlichen Strebens von Nikon nach ultimativer Leistung.

Produktübersicht Z 7 und Z 6

Die Z 7 und die Z 6 sind jeweils mit einem neuen Vollformatsensor (Nikon-FX-Format) ausgestattet. In beiden Fällen handelt es sich um CMOS-Sensoren mit rückwärtiger Belichtung (BSI) und integriertem Autofokus mit Phasenerkennung (PDAF). Beide Kameras verfügen über die neueste Bildverarbeitungs-Engine Expeed 6.

Die Z 7 bietet 45,7 Megapixel (effektiv) und unterstützt einen Standard-Empfindlichkeitsspielraum von ISO 64 bis 25.600. In Kombination mit Nikkor-Z-Objektiven liefert die Kamera herausragende Schärfe und Detailtreue bis in die Bildecken. Die Z 6 ist eine universell einsetzbare Kamera im FX-Format mit einer effektiven Auflösung von 24,5 Megapixel, die mit ISO 100 bis 51.200 einen großen Spielraum von Standard-ISO-Empfindlichkeitsstufen bietet. Mit überragender Leistung bei hohen ISO-Empfindlichkeiten und 4K/UHD-Aufnahmen im Vollformat, für die alle Pixel ausgelesen werden, ist die Z 6 für unterschiedlichste Anforderungen geeignet, zum Beispiel für Aufnahmen bei schwachem Licht und Filmaufnahmen.

Die Nikon Z 7 ist voraussichtlich ab Ende September 2018 und die Nikon Z 6 ab Ende November 2018 lieferbar. Unverbindliche Preisempfehlungen bewegen sich von 2.449 Euro (Z 6 Kit Gehäuse + FTZ-Bajonettadapter) bis 4.449 Euro (Z7 Kit 24-70 mm 1:4 S + FTZ-Bajonettadapter)

www.nikon.de

zur Startseite >