Fujifilm verkauft eine Million instax-Sofortbildkameras

342
Foto: FUJIFILM Imaging Systems

v.r.n.l.: Ryuichi Matoba, Senior Vice President bei FUJIFILM Europe, Bernd Gansohr, Geschäftsführer FUJIFILM Imaging Systems und Stephan Althoff, Produktmanager instax)

Zum Weihnachtsgeschäft 2018 hat Fujifilm Imaging Systems die insgesamt einmillionste instax Sofortbildkamera in den deutschen Handel ausgeliefert. Damit verzeichnet Fujifilm nach eigenen Angaben mit den instax-Produkten ein Wachstum von 40 Prozent. Im internationalen Vergleich lag der deutsche Markt damit deutlich über dem weltweit prognostizierten Wachstum für 2018. Dieses beeindruckende Ergebnis spiegelt den ungebrochenen Erfolg und die stetig steigende Nachfrage an instax Sofortbildprodukten in Deutschland wider.

In Deutschland wächst das instax-Geschäft überproportional

Weltweit verkauften sich die stylishen Sofortbildkameras und Printer von Fujifilm über 37 Millionen Mal. In Deutschland wurden 93 Millionen Sofortbilder der Marke Fujifilm instax seit dem Marktrelaunch von instax im Jahr 2009 abgesetzt. Laut Hersteller wächst das instax-Geschäft in Deutschland auf einem überproportional hohen Niveau, vor allem im Vergleich zum Gesamtfotomarkt. „Die nachhaltige Markenbekanntheit in der Zielgruppe der 16- bis 25-Jährigen in Deutschland hat zu diesem beispiellosen Erfolg beigetragen und das Sofortbild im digitalen Zeitalter der sozialen Medien zum prägenden Element einer neuen Fotokultur gemacht“, heißt es aus dem Unternehmen.

Handel profitiert vom Folgegeschäft mit instax-Sofortbildprodukten

Davon profitieren auch Handelspartner, denn das Folgegeschäft mit den Filmen ist lukrativ und die Distributionsentwicklung zeigt, dass der Handel das Potenzial der instax-Sofortbildkameras früh erkannt hat. Mittlerweile können instax-Fans die Produkte in über 7.000 Vertriebsstellen in Deutschland erwerben.

Vielfältiges instax-Produktportfolio

Das Produktangebot ist vielfältig: Neben neun Kamera-Modellen bietet instax mittlerweile zwei Sofortbilddrucker und drei verschiedene Sofortbildformate an. Das Kamera-Portfolio bedient die Nachfrage nach den unterschiedlichsten Präferenzen: ob als Musthaves in Fashion-Metropolen, als Selfie-Kamera für die Instagram-Generation oder für anspruchsvolle Fotografen – jeder kommt bei instax auf seine Kosten. Besonders erfolgreich war auch die Einführung der hybriden Sofortbildkameras, die seit 2017 Teil des Portfolios sind. Darüber hinaus bietet instax ein attraktives Angebot aus Zubehör und kreativen DIY-Ideen für die Sofortbilder.

Weitere Verkaufsmaßnahmen für Handelspartner geplant

Angespornt von diesem Erfolg wird das instax-Team den Handel auch in den kommenden Wochen und Monate mit attraktiven Angeboten und Produkten bei seinen Verkaufsmaßnahmen unterstützen. „Wir sind sehr stolz auf den Erfolg von Fujifilm instax in Deutschland“, erklärt Bernd Gansohr (im Bild Mitte), Geschäftsführer von Fujifilm Imaging Systems GmbH & Co. KG. „Wir haben die instax-Produktserie seit der deutschen Einführung im Jahr 2009 stetig ausgebaut, um die unterschiedlichsten Nutzerbedürfnisse zu bedienen. Dass diese Strategie aufgeht, zeigen nicht nur die aktuellen Zahlen – auch in den kommenden Jahren wollen wir Menschen dazu inspirieren, Spaß an der instax-Sofortbildfotografie zu haben und die Leidenschaft für das Haptische zu nutzen, um neue, kreative Wege zu gehen und Erinnerungen festzuhalten.“

fujifilm-instax.de

zur Startseite >