Neuer CFO bei Euronics: Carsten Koch folgt auf Michael Niederführ

1112
Carsten Koch (links) und Michael Niederführ - Fotos: Euronics Deutschland

Carsten Koch, früherer Geschäftsführer von Edeka Nord, ist neuer Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied des Vorstands der Euronics Deutschland eG. Er folgt auf den langjährigen CFO Michael Niederführ, der aus gesundheitlichen Gründen seine Vorstandsposition zur Verfügung gestellt hat. Niederführ, der seit 1992 bei Euronics ist, wird als Prokurist mit Verantwortung für strategische Projekte im kaufmännischen Bereich dem Unternehmen im Team des neuen CFO erhalten bleiben.

Langjährige Management-Erfahrung im Groß- und Einzelhandel

Der Finanzexperte und Rechtsanwalt Carsten Koch verfügt über langjährige Management-Erfahrung für die Bereiche Finanz- und Rechnungswesen im Groß- und Einzelhandel. Bei Edeka Nord war er von 2005 bis 2017 als Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung tätig und profilierte sich als Treiber von Digitalisierung, E-Commerce und Change Management. „Seine konsequente Kundenorientierung und seine Leidenschaft für den Handel passen optimal zum Anspruch von Euronics“, heißt es bei der Ditzinger Fachhandelskooperation.

Wichtige Impulse für „Euronics 2025“

Euronics-Aufsichtsratsvorsitzender Dirk Wittmer kommentiert: „Carsten Koch bringt alles mit, was wir in dieser Zeit des Wandels brauchen. Er kennt den Handel bestens, war lange an der Spitze einer Genossenschaft und ist ein anerkannter Finanzexperte mit starken Führungsqualitäten. Er wird unserem Unternehmen im Rahmen unseres Strategieprojektes ‚Euronics 2025‘ in den Bereichen Finanzwesen und Finanzierung, Digitalisierung und Prozesse wichtige Impulse geben und die Umsetzung weiter beschleunigen. Ganz besonders freut es mich, dass es uns gelungen ist, Michael Niederführ im Unternehmen zu halten. Für seine hervorragende Arbeit als CFO möchte ich ihm danken und für seinen mutigen Schritt Respekt zollen. Wir sind froh, dass uns sein Wissen und seine Kompetenz erhalten bleibt. Michael Niederführs Kenntnis unseres Unternehmens wird Carsten Koch den Einstieg leichter machen.“

Dirk Wittmer (links) und Benedict Kober – Fotos: Euronics Deutschland

„Euronics ist eine starke Marke“

Euronics CFO und Vorstandsmitglied Carsten Koch: „Euronics ist eine starke Marke, die die Herausforderungen des Handels strategisch und mit sehr viel Energie aus eigener Kraft anpackt. Das hat man nicht zuletzt mit dem erfolgreichen Cross-Channel-Retail-Konzept bewiesen. Für mich ist es eine äußerst reizvolle Aufgabe, den mit dem Projekt ´Euronics 2025´ angestoßenen Wandel zu einer noch kundenorientierteren, schnelleren und schlagkräftigeren Organisation mitzugestalten.“

Prozessvereinfachung und Optimierung des Finanzwesens

Euronics CEO und Sprecher des Vorstands Benedict Kober ergänzt: „Prozessvereinfachung und eine weitere Optimierung unseres Finanzwesens sind wichtige Inhalte von ‚Euronics 2025‘ und zentrale Aufgaben unseres CFO. Mit Carsten Koch bekommt Euronics einen erfahrenen Top-Manager, der voll und ganz hinter den Zielen unserer Strategie steht. Er bringt das Handwerkszeug, die Führungsstärke sowie den Gestaltungswillen mit, den wir in der Umsetzung unseres ambitionierten Programms benötigen. So sehr ich bedauere, dass mein langjähriger Weggefährte Michael Niederführ sein Amt zur Verfügung gestellt hat, so sehr freue ich mich, dass er Euronics in einer neuen Rolle als Kollege und Experte erhalten bleibt.“

euronics-deutschland.de

zur Startseite >