Im Test von CE-Markt: Honor 20 Pro

Foto: Honor

Das Honor 20 Pro ist das neueste Mitglied der N-Serie von Honor. Das Unternehmen wirbt mit unvergleichlichen Fotofunktionen, die mit professionellen Digitalkameras konkurrieren können. CE-Markt hat sich das Smartphone in den letzten Wochen genauer angesehen.

Garantiert gute Fotos dank AI-Quad-Kamera

Zum ersten Mal in seiner Geschichte stellt Honor ein Flaggschiff-Smartphone vor, das mit einer Quad-Kamera mit AI und 48 Megapixeln sowie der weltweit ersten Dynamic Holographic Design-Glasrückseite ausgestattet ist. Die globale Markteinführung der Honor 20-Serie zentrierte auf die Kampagne Capture Wonder, die für ein wichtiges Versprechen an die Endverbraucher steht: Ob Nutzer sich in schwach beleuchteter Umgebung befinden oder zu weit entfernt von einer Konzertbühne sitzen, mit der Honor 20-Serie sollen sie magische Momente in ultra-klarer und detailreicher Form in Alltagssituationen festhalten können.

Diese Ansage bestätigt auch unser Test. Denn wir nehmen das Honor 20 Pro mit zu Abendterminen und fotografieren für unsere Berichterstattung. Dabei überzeugt die 48 Megapixel AI-Quad-Kamera, besonders im Nachtmodus mir ihren vier Linsen: eine 48 Megapixel Hauptkamera, eine acht Megapixel Telekamera, eine 16 Megapixel Superweitwinkelkamera und eine zwei Megapixel Makrokamera.

Design das begeistert

Honor enthüllte bei der Präsentation auch die Dynamic Holographic Design-Glasrückseite. Das Unternehmen beweist, nach eigener Aussage, damit das Bestreben, Designdenken mit einem Gefühl des Staunens zu verbinden. Um die Dynamic Holographic Glasrückseite zu entwerfen, haben die Designer zwei Schritte unternommen, die ein Höchstmaß an handwerklicher Qualität widerspiegeln. Der erste beinhaltet die Entwicklung einer Tiefenschicht, während der zweite die Montage der Tiefenschicht, des Glaskörpers und der farbigen Oberfläche darstellt. Uns überzeugt beim Design aber auch die komfortable Platzierung des Fingerabdruckscanners. Statt auf der Rückseite des Smartphones, wie das von anderen Telefonen bekannt ist, ist dieser an der Seite des Honor 20 Pro angebracht.

Leistung und Versprechen von Honor

Mit dem 4.000 mAh Akku sorgt das Smartphone für einen ganzen Tag ununterbrochenen Betrieb, in unserem Test mit mobilem Netz reicht die Ladung sogar für fast zwei Tage. Der Kirin 950 Rechenkern und GPU Turbo 3.0 sorgen für viel Freude beim mobilen Gaming und dank eingebautes Doppelmikrofon mit Rauschunterdrückung kommt auch der virtuelle 9.1 Surround Sound voll zum tragen.

Doch auch für die Software legt Honor mit seinem Zukunftsversprechen Händlern einen Trumpf in die Hände. Denn alle Honor-Smartphones erhalten laut Unternehmensangaben weiterhin Sicherheitspatches und Android-Updates. Hinzu kommt, dass alle Geräte zudem über die Herstellergarantie abgedeckt und mit entsprechend vollen Service unterstützt werden sollen.

Fazit: Überzeugt hat die Größe und die Qualität des Displays. Damit punktet das Gerät besonders bei Spielefreunden. Der Fingerabdruckscanner am Rand funktioniert tadellos und bequem. Außerdem überzeugt das Honor 20 Pro mit Fototaufnahmen, die durch die drei Linsen sehr beeindruckend werden. Der einzige Wermutstropfen: Nutzer brauchen einen Adapter für den Kopfhörer, denn das Telefon verfügt einzig über einen USB-C-Anschluss.

hihonor.com/de

zur Startseite >