Foto: Koelnmesse

Am 20. August startet Europas führende Business-Plattform der Games-Branche zunächst für Fachbesucher und Medienvertreter, vom 21. bis 24. August werden dann wieder Hunderttausende Spielefans in den Kölner Messehallen erwartet. Dieses Jahr belegt die gamescom insgesamt 218.000 Quadratmeter (ein Zuwachs von acht Prozent im Vergleich zu 2018) und verspricht damit – und dank weiterer Maßnahmen – mehr Platz und eine bessere Aufenthaltsqualität für die Besucher.

Über 1.100 Aussteller präsentieren ihre Spiele-Highlights

Gerald Böse – Foto: Koelnmesse / Rüdiger Nehmzow

Spielefans dürfen sich zudem auf zahlreiche Neuerungen und Hunderte Spiele-Highlights freuen: Mit über 1.100 erwarteten Ausstellern sind spektakuläre Spielepräsentationen garantiert. Dabei ist das Teilnehmerfeld der gamescom auch in diesem Jahr gewohnt international – mehr als 50 Länder werden vertreten sein. Überdies feiern in diesem Jahr das gamescom indie village (Halle 10.2) sowie die event arena (neu in Halle 11.3) Premiere. Den Auftakt in die Woche „full of gaming“ bildet am 19. August die neue Eröffnungsshow, die gamescom: Opening Night Live mit Moderator und Produzent Geoff Keighley. Wer dabei sein will, wenn „The Heart of Gaming” vom 20. bis 24. August 2019 wieder in Köln schlägt: Alle verfügbaren Tickets gibt es auf der gamescom-Website.

„Gaming-Event der Superlative“

„Die Erfolgsgeschichte der gamescom ist beeindruckend. Das liegt sicherlich an der imposanten Entwicklung der Aussteller- und Besucherzahlen sowie der kontinuierlichen Steigerung der Internationalität über die letzten Jahre. In diesem Jahr sind es aber vor allem strategische und konzeptionelle Entwicklungen, die in den Fokus rücken – die auf der gamescom sichtbar und erlebbar werden: Die Stärkung als Neuheitenplattform, das Thema unabhängige Entwickler sowie die weitere Digitalisierung, Internationalisierung und Eventisierung sind dabei einige der zentralen Neuerungen. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit diesen Maßnahmen und durch eine verbesserte Aufenthaltsqualität unseren Gästen aus aller Welt einmal mehr ein Gaming-Event der Superlative bieten werden“, sagt Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH.

„gamescom 2019 mit besonders vielen Neuerungen“

Felix Falk – Foto: Dirk Mathesius

„Ein Jahr nach dem 10-jährigen Jubiläum trumpft die gamescom 2019 mit besonders vielen Neuerungen auf: Mit ‚gamescom: Opening Night Live‘ starten wir direkt mit einem der größten Highlights. Die neue Show richtet sich an alle Gamer weltweit und soll auch denjenigen, die es nicht nach Köln schaffen, einen Überblick über die vielen Spiele-Highlights und die großartige Vielfalt der gamescom-Woche verschaffen. Mit dem ‚indie village‘ und der ‚event arena‘ bauen wir zudem die Stärken der gamescom weiter aus. Besonders wichtig ist uns in diesem Jahr, den Aufenthalt für alle gamescom-Fans zu verbessern. Daher haben wir viele Maßnahmen ergriffen, damit es 2019 für die Fans nicht nur die spannendste, sondern auch eine entspannte gamescom wird“, ergänzt Felix Falk, Geschäftsführer des game-Verbandes.

business area in den Halle 1 bis 4

Die business area der gamescom 2019 ist in den Hallen 1 bis 4 verortet. Sie ist traditionell die erste Anlaufstelle für Fachbesucher und Standort des diesjährigen Partnerlands Holland. Organisiert wird die Präsenz des Partnerlands von der Dutch Games Association. Der holländische Pavillon ist in der Halle 4.1, Stand A65/B70 zu finden. Zudem ist die business area die Heimat weiterer Ländergemeinschaftsstände. Insgesamt sind 29 Länder mit 25 Pavillons auf der diesjährigen gamescom vertreten. Erstmals stellt Litauen einen Pavillon auf der gamescom. Die entertainment area umfasst die Hallen 5 bis 10, 11.2, 11.3 sowie den P8.

gamescom.de

zur Startseite >