expert-Zentrale führt Kurzarbeit bis Ostern ein

Dr. Stefan Müller expert
Foto: expert

Bis vorläufig 18. April 2020 führt die expert-Zentrale Kurzarbeit ein. Damit reagiert die Verbundgruppe auf die bundesweiten Standortschließungen der 410 Fachmärkte und Geschäfte aufgrund der Verordnungen in der Corona-Pandemie. Die Zusammenarbeit zwischen Gesellschaftern und expert-Zentrale sei während dieser Phase durch einen Grundbetrieb in allen Fachbereichen gesichert, heißt es in einer Mitteilung.

expert Zentrale
Zentrale in Hannover-Langenhagen, Foto: expert

Über den Onlineshop expert.de ist die Fachhandelskooperation unverändert für ihre Kunden erreichbar, man habe sich auf eine erhöhte Nachfrage eingestellt. Zudem können Kunden weiterhin das individuelle Service-Angebot der expert-Mitglieder rund um Reparatur und Lieferung wahrnehmen. Dies sind handwerkliche Leistungen, die im Rahmen der aktuellen Notmaßnahmen noch erbracht werden dürfen.

„Beschäftigung und Einkommen sichern“

„Wir erleben im Zuge der Folgen von Covid-19 eine Ausnahmesituation“, erklärt Dr. Stefan Müller, Vorstandsvorsitzender der expert SE. „Expert nimmt vor allem in dieser Phase seine Verantwortung gegenüber Mitarbeitern und Gesellschaftern sehr ernst. Deswegen fahren wir die Mitarbeiterzahl in der expert-Zentrale kontrolliert herunter, um die Wirtschaftlichkeit und Liquidität des Unternehmens sicherzustellen. Es hat für uns – nach der Verantwortung für die Gesundheit aller Mitarbeiter – oberste Priorität, die Beschäftigung und Einkommen aller Mitarbeiter zu sichern.“

Auch Media-Saturn führt Kurzarbeit ein

Logos Media Markt und Saturn
Foto: MediaMarktSaturn

Auch MediaMarktSaturn führt Kurzarbeit ein, wie die Lebensmittelzeitung mitteilt. Demnach wurde bereits ein entsprechender Antrag für rund 20.000 Angestellte gestellt. Das Unternehmen stockt die staatlichen Leistungen um 10 Prozent auf. Dieser Schritt sei in Folge der Schließung der deutschlandweit 430 Fachmärkte unvermeidlich. Laut Lebensmittelzeitung gelte der Antrag auf Kurzarbeitergeld sowohl für die Mitarbeiter in den Filialen, als auch für die Verwaltungsfunktionen in Ingolstadt.

zur Startseite >