Huawei P40 Serie mit Ultra Vision Leica-Kamera

Huawei P40 Pro drei Farben Zukunftsversprechen
P40 Pro in drei Farben, Foto: Huawei

Die neuen Huawei Premium-Smartphones der P-Serie kommen am 2. Mai auf den Markt. Das P40 wird mit 8 GB RAM und 128 GB ROM für 799 Euro UVP in den Farben Black, Blush Gold und Silver Frost angeboten. Das P40 Pro ist mit 8 GB RAM und 256 GB ROM für 999 Euro UVP erhältlich, ebenfalls in den genannten drei Farben. Für beide Modelle gibt es bis zum 1. Mai 2020 ein attraktives Bundle-Angebot: Vorbesteller erhalten die Huawei FreeBuds 3 (UVP: 179 Euro) und die neue Watch GT2e (im Wert von 169 Euro) im Gesamtwert von 348 Euro kostenfrei dazu.

Das P40 / P40 Pro kommt ohne Google Play-Dienste, dafür aber mit eigenen Mobile Services. In seiner AppGallery stellt Huawei eine riesige Auswahl an beliebten Apps und Spielen bereit. Die Nutzung von Top-Apps und Android garantiert das Unternehmen mit dem „Zukunftsversprechen“, was auch Security Updates und zwei Jahre Herstellergarantie miteinschließt.

CE-Markt stellt die wichtigsten Verkaufsargumente der P40 Serie zusammen:

  • Das P40 Pro hat ein 16,71 cm (6,58 Zoll) Quad-Curve-Overflow-Display mit scharfer Full HD Plus-Auflösung, 90 Hertz, integrierter Frontkamera und abgerundeten Kanten
  • Das P40 bietet ein ebenes Display mit 15,49 cm (6,1 Zoll) Diagonale und integrierter Frontkamera
  • Beide Modelle arbeiten mit dem Kirin 990 5G System on a Chip (SoC) für umfassende 5G-Konnektivität, leistungsstarke KI und hohe Energieeffizienz. Zudem wird 160 MHz WiFi 6 Plus unterstützt, mit einer Datenübertragung von bis zu 2,4 Gbps
  • Schnelles Aufladen ist mit 40 bzw. 27 Watt SuperCharge möglich
  • Das auf Android Open Source Project basierende Betriebssystem kommt mit der EMUI-Nutzeroberfläche 10.1. So werden z.B. mit Huawei MeeTime (später im Jahr via Update verfügbar) hochqualitative 1080p-Videoanrufe mithilfe von Gesichtserkennung optimiert, etwa in einem schwach beleuchteten Raum.
  • Huawei Share verbindet andere Huawei-Geräte für die einfache Übertragung von Dateien oder die wechselseitige Nutzung des Bildschirms.

Ultra Vision Leica-Kamera

Huawei P40 Pro Silver Frost
P40 Pro Silver Frost, Foto: Huawei

Herzstück der neuen Huawei-Smartphones ist die Ultra Vision-Kamera von Leica, im P40 mit Dreifach- und im P40 Pro mit Vierfach-Objektiv. Bei einer Größe von 1/1,28 Zoll unterstützt der Sensor zusätzlich das so genannte „Pixel Binning“, also das Zusammenfassen von mehreren Pixeln. Die XD Fusion Engine nutzt Künstliche Intelligenz für die hochpräzise Detailwiedergabe zu jeder Tageszeit und bei allen Lichtverhältnissen.

  • Das P40 Pro setzt auf die Ultra Vision Leica 4-fach Kamera mit SuperSensing-Kamera, 3D-Tiefensensor und 50-fachem Zoom. Der RYYB-Farbfilter kommt nun erstmals beim Zoomen zum Einsatz, um auch bei der Tele-Fotografie die Lichtaufnahme zu verstärken und die Bildqualität zu verbessern.
  • Der neue Farbsensor und KI-Algorithmen schaffen einen besseren automatischen Weißabgleich (AWB) und erhöhen die Farbgenauigkeit bei Hauttönen und Texturen um bis zu 45 Prozent. Selbstlernende Algorithmen verbessern die Belichtung und Detailschärfe bei Porträtaufnahment.
  • Das P40 Pro besitzt zudem eine 32 MP Selfie-Kamera und IR-Tiefenkamera mit Autofokus und Bokeh-Effekt.
  • Mit der Golden Snap-Funktion lassen sich mittels KI die besten Szenen aus einer Bewegtbildsequenz auswählen oder unerwünschte Objekte entfernen. So verschwinden durch das Bild gelaufene Personen oder auch störende Reflexionen.
  • Die 40 MP SuperSensing-Videokamera im P40 Pro arbeitet mit einem Ultraweitwinkel-Objektiv mit 18 mm Brennweite. Dazu kommt ein 1/1,54-Zoll Sensor, der das bei Vollformat-DSLR-Kameras beliebte 3:2-Seitenverhältnis unterstützt. Die Lichtempfindlichkeit beträgt bis zu ISO 51200. Zeitlupenaufnahmen lassen sich mit bis zu 7.680 Bildern pro Sekunde einfangen.

AppGallery von Huawei

Huawei Zukunftsversprechen AppGallery
Foto: Huawei

Der offizielle AppStore für Smartphones und Tablets von Huawei ist den Unternehmensangaben zufolge der drittgrößte App-Marktplatz der Welt. Hier laden weltweit über 400 Millionen monatlich aktive Nutzer Tausende von Apps herunter. Huawei will die AppGallery in Zusammenarbeit Entwicklern zu einer zukunftsweisenden, offenen App-Plattform zu machen, „welche die Privatsphäre und Sicherheit gewährleistet und gleichzeitig ein einzigartiges Anwendererlebnis ermöglicht“.

  • Wachsendes Angebot: Die AppGallery bietet beliebte Apps wie Lufthansa oder Amazon Shopping sowie Top-Games wie Asphalt 9 und Fortnite. Es wird daran gearbeitet, dass weitere wichtige Apps für den lokalen Markt integriert werden.
  • Quick Apps: Diese neue Art von Apps benötigt keine Installation auf dem Smartphone, was Speicher, Systemressourcen und damit auch Energie spart. Updates sind nicht notwendig, die Quick Apps sind automatisch immer auf dem neuesten Stand.
  • Download externer Apps: Auch auf beliebte Apps wie Facebook und WhatsApp sollen Kunden von Huawei nicht verzichten. Über die Drittanbieter-App AppSuche werden Nutzer direkt auf die offizielle Webseite externer Anbieter geführt. Dort lässt sich die aktuelle Installationsdatei im gewohnten APK-Format kostenfrei herunterladen, installieren und die App wie gewohnt nutzen.

zur Startseite >