Leidenschaft und Kompetenz: Franchise bei HiFi Klubben

Oliver Schroll Foto: HiFi Klubben
Foto: HiFi Klubben

Kunden von HiFi Klubben verbindet die Leidenschaft zur Musik und zu perfektem Sound. sie profitieren von zusätzlichen Vorteilen im HiFi Klubben Kundenklub. Heute zählt er fast eine Millionen Mitglieder. Händlern macht HiFi Klubben nun mit einem neuen Franchise-Konzept ein attraktives Angebot.

Oliver Schroll zum Franchise-Konzept

„Willkommen ist, wer sich mit dem Leitbild und den Werten des Unternehmens identifiziert. So steht auch der Franchise-Nehmer im besten Fall im direkten Kundenkontakt und übernimmt eine aktive Rolle im Tagesgeschäft“, sagt Oliver Schroll, Country Manager von HiFi Klubben. „Dabei ist er verantwortlich für den Betrieb und das wirtschaftliche Ergebnis der Stores. Er übernimmt außerdem die professionelle, operative Mitarbeiterführung und steuert die Weiterentwicklung seines Teams. Nicht zuletzt organisiert er lokale Marketingaktivitäten, die auf die großen, zentralseitig organisierten Dachkampagnen abgestimmt sind.“

Über HiFi Klubben
1980 legte Peter Lyngdorf im dänischen Aarhus den Grundstein für HiFi Klubben. Das Ziel: Liebhabern von gutem Sound hochwertige Produkte in bestmöglicher Qualität zum bestmöglichen Preis zu bieten. Ins Leben gerufen wurde HiFi Klubben als reines Versandunternehmen mit zwei Showrooms. 40 Jahre später gehört zu Europas größtem Unternehmen im Bereich hochwertiger Unterhaltungselektronik. Mittlerweile verfügt die Kette über 100 Shops in Deutschland, Dänemark, Schweden, Norwegen und den Niederlanden.

So unterstützt HiFi Klubben die Franchise-Nehmer

HiFi Klubben unterstützt in Sachen Sales Support und bei Routinen, die den Verkaufsprozess, das Marketing, die IT-Systeme und den täglichen Betrieb in den Stores betreffen – auch über ein zentrales Kundenservicebüro. Die Warenversorgung erfolgt über das Zentrallager in Dänemark, welches alle Shops just in time beliefert. Damit wird die lokale Lagerhaltung auf ein Minimum reduziert.

Ein Großteil der Servicereparaturen wird im firmeneigenen Service Center in Dänemark vorgenommen. Gleichzeitig erhält der Franchise-Nehmer durch regelmäßige Besuche des Retail Managers eine intensive Beratung in Bezug auf den täglichen Betrieb und die Entwicklung der Stores.

Alle Shops, so auch die Franchise-Stores, sind über ein innovatives Intranet verbunden, welches neben aktuellen KPIs und Online-Trainings auch alle knapp 800 Mitarbeiter miteinander verbindet und so ein Netzwerk von geballtem HiFi-Wissen schafft.

zur Startseite >

Anzeige
Pay-BSO-Billdboard