HEA hilft: Elektroauto-Ladestation für das Eigenheim

HEA Prospekt Ladestationen. Foto: HEA
Foto: HEA

Die Elektromobilität nimmt in Deutschland an Fahrt auf. Eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitut prolytics im Auftrag des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW bestätigt das. Laut dieser plant jeder zehnte Deutsche die Anschaffung eines Elektrofahrzeugs. Für Eigentümer einer Immobilie ist dann auch die Investition in eine eigene Ladestation interessant.

HEA-Broschüre zur Ladeinfrastruktur in Wohngebäuden

Die Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e. V. (HEA) und die Initiative Elektro+ informieren interessierte Haus- und Grundstückseigentümer, Fachhandwerker sowie  Bauplaner und Architekten über die Errichtung von Ladeeinrichtungen im privaten Umfeld. Sie greift alle wichtigen Themenbereiche zum Thema auf:

  • Technischen Anforderungen
  • Normengerechter Anschluss von Elektroinstallationen
  • Kommunikation und Steuerung von Ladeeinrichtungen
  • Eichrechtkonforme Abrechnung von Ladevorgängen

Ein Hinweis auf das neue Förderprogramm für Ladeeinrichtungen in Wohngebäuden (KfW 440) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) ist in der Broschüre ebenfalls enthalten.

Die Broschüre kann kostenlos bei der Initiative Elektro+ heruntergeladen werden.

zur Startseite >