Möbelhersteller VCM wächst im E-Commerce

VCM-Niederlassung in Riegel
Niederlassung in Riegel, Foto: VCM

Die Beeinträchtigungen der Covid-19-Pandemie abzufedern, ist für viele Unternehmen eine Herausforderung. Diese hat die Unternehmensgruppe VCM nach eigener Aussage gut gemeistert. Der Lockdown und die tiefgreifenden Veränderungen im Kaufverhalten haben das Wachstum von VCM beschleunigt. Der Anbieter und Hersteller von Möbeln verzeichnete zuletzt ein dreistelliges Umsatzwachstum.

Andree Morgenthaler
Andree Morgenthaler, Foto: VCM

„Wir sehen uns trotz steigender Mitarbeiterzahl und zwischenzeitlich fünf Standorten als klassisches Familienunternehmen, indem der Mitarbeiter noch als Mensch zählt„, erklärt Andree Morgenthaler, geschäftsführender Gesellschafter der VCM-Gruppe. „Genau mit diesen Menschen ist es uns quasi über Nacht gelungen hunderttausende Bestellungen abzuwickeln.“ Das Unternehmen ging innerhalb kürzester Zeit auf die Bedürfnisse der Kunden ein und konnte somit den sinkenden Umsatz im stationären Fachhandel mit dem E-Commerce ausgleichen und sogar neue Arbeitsplätze schaffen. Im Februar 2021 wurde in der Leopoldstraße in Riegel am Kaiserstuhl eine weitere Niederlassung in Betrieb genommen. Auf der Fläche finden bis zu 10.000 Paletten und mittelfristig ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Platz. „Die neue Fläche und kreative Produktideen ermöglichen dem Unternehmen in den kommenden Monaten ein regelrechtes Neuheiten-Feuerwerk, welche teils auch als Design-Geschmacksmuster beim Patentamt eingetragen werden“, heißt es bei VCM.

zur Startseite >