Pinterest bietet neue Shopping-Features für Händler

Shopping Product Tagging auf Pinterest
Foto: Pinterest

Die neuen Features ermöglichen es Marken und Händlern, ihre Produkte auf Pinterest noch besser darzustellen, so sie noch besser zum Kauf animieren. Diese Shopping-Funktionen sind:

  • Pinterest-Shopping-API: Die API erleichtert Händlern mit einem Business Account sowohl das Erstellen als auch das Hochladen von Katalogen und macht es einfacher, Pinner mit den eigenen Produkten zu erreichen.
  • Produkt-Tagging auf Pins: Mit Produkt-Tagging können Händler die Produkte aus ihrem Katalog zu ihren Lifestyle-Bildern hinzufügen. In ersten Tests wurde festgestellt, dass Pinner bei Produkt-Pins, die in inszenierten Markenbildern eingebettet sind, eine um 70 Prozent höhere Kaufabsicht zeigen als bei reinen Produkt-Pins ohne Kontext.
  • Video im Katalog: Video-Assets in Produktkatalogen können Pinnern unterschiedliche Perspektiven auf ein Produkt geben, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Im vergangenen Jahr konnte Pinterest zufolge somit eine Steigerung der CTR um 158 Prozent verzeichnet werden.
  • Shopping-Tab auf Unternehmensprofilen: Hiermit können Händler auf einfache Weise kaufbare Produkte anzeigen lassen. Für Produktgruppen lassen sich Titelbilder und Beschreibungen erstellen. 30 Prozent der Shopify-Händler auf Pinterest erhalten ihre erste Kaufabwicklung über ihren Shoppen-Tab.
  • Inspirierende Händlerabzeichen wurden jetzt auch auf Deutschland ausgeweitet. Merchant Details ermöglicht es Händlern, spezielle Abzeichen zu ihren Profilen hinzuzufügen, die ihre Werte und Haltungen repräsentieren. Beispiele dafür sind Black-owned, Sustainable, usw.

zur Startseite >