Dicota bietet jetzt auch Docking-Stationen an

USB-C Portable_8-in-1 von Dicota

Dicota baut sein Angebot an universellen Docking-Stationen aus. Der Spezialist für Taschen und IT-Zubehör für mobile Geräte startet dazu eine Kooperation mit i-tec Technologies, einem Anbieter von Connectivity-Lösungen. Mit den neuen Produkten lassen sich Peripheriegeräte wie externe Bildschirme, Datenspeicher, Tastaturen, Eingabegeräte und sonstiges Zubehör an mobile Geräte wie Notebooks und Tablets anschließen.

Sieben verschiedene Docking-Stationen

Zum Auftakt der Kooperation zwischen Dicota und i-tec sind sieben Docking-Stationen verfügbar, die zu UVPs zwischen 70 und 270 Euro auf den Markt kommen. Die Spanne reicht von einer kompakten, portablen 8-in-1-Lösung bis zu einer 13-in-1-Docking-Station für den Betrieb von bis zu drei Bildschirmen, die mit fünf USB-Ports, drei HDMI-Schnittstellen (4K) und zwei DisplayPort-Anschlüssen (5K) auch die Anforderungen anspruchsvoller professioneller Anwender abdeckt.

„i-tec zählt zu den renommiertesten Herstellern von Konnektivitätslösungen und Docking-Stationen und verfolgt ebenso wie Dicota einen hohen Qualitätsanspruch. Als europäisches Unternehmen mit Sitz in der Tschechischen Republik bietet i-tec darüber hinaus kurze Lieferwege, Support vor Ort und entsprechend schnelle Reaktionszeiten. Das sind klare Vorteile für unsere Kunden und Partner“, sagt Ruedi Nauer, CEO von Dicota. „Remote Work und hybrides Arbeiten sind in den letzten Jahren zu Standards geworden. Dadurch sind auch die Anforderungen und Erwartungen an die Nutzbarkeit mobiler Endgeräte gestiegen, ob im Homeoffice oder unterwegs. Mit den neuen Docking-Stationen von Dicota und i-tec können Anwender das Maximum aus ihren Geräten herausholen und unter verschiedensten Bedingungen effizient und ergonomisch arbeiten.“

zur Startseite >