Home Business Handel ElectronicPartner begrüßt neue Auszubildende in der Düsseldorfer Zentrale

ElectronicPartner begrüßt neue Auszubildende in der Düsseldorfer Zentrale

ElectronicPartner-Vorstand Karl Trautmann (zweiter von rechts) und Leiter Personal Timo Stockem (erster von links) begrüßen zusammen mit Katharina Hübner (zweite von links) und Katharina Keminer (erste von rechts) aus dem Team Recruiting die Ausbildungsstarter 2023, Foto: ElectronicPartner
ElectronicPartner-Vorstand Karl Trautmann (zweiter von rechts) und Leiter Personal Timo Stockem (erster von links) begrüßen zusammen mit Katharina Hübner (zweite von links) und Katharina Keminer (erste von rechts) aus dem Team Recruiting die Ausbildungsstarter 2023, Foto: ElectronicPartner
ElectronicPartner hat dieses Jahr wieder einige junge talentierte Nachwuchskräfte für sich gewinnen können. „Wir sehen das als tolle Bestätigung dafür, wie zielgruppenorientiert wir unser Ausbildungsprogramm aufgebaut haben“, erklärt Karl Trautmann, Vorstand ElectronicPartner. Sieben Auszubildende und eine duale Studentin haben am 1. August in der Düsseldorfer Zentrale ihre berufliche Laufbahn gestartet. Außerdem beginnt am 1. September ein weiterer Azubi seine Ausbildung am Logistikstandort in Augsburg mit dem Ziel: Fachkraft für Lagerlogistik zu werden.

New-Work-Modell

Dabei bietet ElectronicPartner seinen Auszubildenden einen Ort zur persönlichen Weiterentwicklung mit individueller Unterstützung und genug Raum, damit sie ihr Potenzial entfalten können. „Unser neues Arbeitszeitmodell unter dem Stichwort ‚New Work‘ gibt ihnen zudem die Möglichkeit zu einer ausgewogenen Work-Life-Balance“, erläutert Timo Stockem, Leiter Bereich Personal. „Besonders hervorzuheben ist die 35-Stunden-Woche, von der bereits unsere Azubis profitieren sowie individuelle Arbeitszeiten gepaart mit einem Mix aus mobiler und Büro-Arbeit.“

Mit ihrer neuen Arbeitswelt stellt sich die Verbundgruppe attraktiv als Arbeitgeber auf. Die Berufsausbildung von Fachkräften ist dabei eine der wichtigsten Maßnahmen, um den qualifizierten Service der Verbundgruppe für die angeschlossenen mittelständischen Betriebe auch in Zukunft zu gewährleisten. Mitarbeiterförderung und -bildung haben traditionell einen sehr hohen Stellenwert bei ElectronicPartner.

Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten

Das Handelsunternehmen bietet für den aktuellen Jahrgang Ausbildungen der Fachrichtungen Groß- und Außenhandelsmanagement, Fachinformatik für Anwendungsentwicklung und Systemintegration sowie Marketingkommunikation an. Auch eine duale Studentin im Fachbereich Business Administration ist mit dabei. Dass die Ausbildung umfassend und spannend wird, zeigt sich bereits beim Blick auf den künftigen Lehrplan: Die Azubis durchlaufen unterschiedliche Abteilungen, um jeden potenziellen späteren Einsatzbereich kennenzulernen und besuchen neben der Berufsschule regelmäßig abwechslungsreiche Workshops. Außerdem warten spannende Projekte und Messebesuche auf den Nachwuchs.

Die Perspektiven am Ende der Ausbildung stimmen ebenfalls: Die Übernahmequote lag in den vergangenen Jahren bei über 90 Prozent. Und auch im kommenden Jahr setzt ElectronicPartner weiter auf Nachwuchs – denn die nächste Bewerbungsphase läuft bereits.
Newsletter
für Consumer Electronics

Das Neueste von
CE-Markt direkt in Ihren Posteingang!