Samsung launcht neue Soundbars

Samsung Soundbar HW-Q950A - Mann sitzt im Wohnzimmer vor Fernseher
Foto: Samsung

Ab Juni kommen die Spitzenmodelle des Samsung Soundbar-Portfolios, HW-Q950A und HW-Q900A (zu 999 Euro bzw. 1.499 Euro UVP) auf den Markt. Durch raumfüllenden Dolby Atmos/DTS:X Sound tauchen die Zuschauer noch tiefer ins Geschehen. Der Klang wird für unterschiedliche räumliche Gegebenheiten mit SpaceFit Sound und Auto EQ automatisch angepasst.

Samsung Soundbar HW-Q950A mit separaten Rücklautsprechern - Klangwellen wabern durchs Zimmer während eine Frau auf der Couch sitzt
Soundbar HW-Q950A mit separaten Rücklautsprechern, Foto: Samsung

Während die HW-Q900A den Sound mit 16 integrierten Lautsprechern in einem 7.1.2-System abbildet, wartet die HW-Q950A mit 22 integrierten Lautsprechern in einem 11.1.4-System auf. Beide Soundbars senden den Klang nach vorne, zur Seite und über die Acoustic-Beam-Technologie von Samsung nach oben, gegen die Zimmerdecke, wo der Klang reflektiert wird für ein umfassendes Surround-Sounderlebnis für die Nutzer. Dazu kommen bei der HW-Q950A noch kabellose Rücklautsprecher, die ebenfalls den Klang nach vorne, nach oben und durch die neuen seitlichen Kanäle auch zur Seite senden. Dieser umfassende Raumklang wird bei beiden Modellen durch die satten Bässe des Subwoofers abgerundet, sodass sich die Nutzer plötzlich in einer eigenen akustischen Filmwelt befinden. Für dieses Gesamtpaket werden keine zusätzlichen Kabel benötigt. Die Signalübertragung zum TV erfolgt kabellos über WiFi-Signal.

SpaceFit Sound+ und Q-Symphony

Über die Funktion Q-Symphony verschmelzen TV und Soundbar förmlich zu einem Soundsystem. Neben den Lautsprechern der Soundbar werden hier ergänzend die TV-Lautsprecher mitgenutzt.

Darüber hinaus verfügen neuen Samsung QLED- und Neo QLED-Modelle über die SpaceFit Sound-Funktion. Ein Mikrofon am TV kann Sprachverständlichkeit und Surround-Einstellungen basierend auf den Klangreflektionen an die Gegebenheiten des Raumes anpassen. Ähnlich arbeitet die Auto EQ-Funktion der HW-Q900A und HW-Q950A Soundbar. Über ein Mikrofon im Subwoofer (im Lieferumfang enthalten) und einen 38-sekündigen Testton analysiert die Soundbar die Raumbeschaffenheit für ein räumlich passendes Sounderlebnis. Auto EQ ist dabei unabhängig vom verwendeten TV anwendbar.

Leif-Erik Lindner Samsung
Leif-Erik Lindner, Foto: Samsung

„Für unsere Produkte nehmen wir die Nutzer selbst in den Fokus. Wenn es um ein immersives Sound-Erlebnis geht, schließt das auch die Räumlichkeiten unserer Nutzer mit ein“, sagt Leif-Erik Lindner, Vice President Consumer Electronics bei Samsung. „Unser Ziel ist es, allen Nutzern den für sie persönlich passenden Klang in ihren eigenen vier Wänden zu bieten. Mit SpaceFit Sound+ liefern die neuen Soundbars ein abgestimmtes Klangbild, das kaum von räumlichen Grundvoraussetzungen abhängig ist.“

Weitere, bewährte Funktionen ergänzen die Ausstattung der beiden Soundbars:

  • Über Adaptive Sound kann der Klang auf die wiedergegeben Inhalte angepasst werden und ermöglicht so automatisch einen passenden Sound für Actionfilme, Musik, Komödie, Sportübertragung und mehr.
  • Für Videospiele verfügen die Soundbars über den spezifischen Game Mode Pro. Hierbei werden Klänge stark direktional wiedergegeben, damit die Nutzer beispielsweise Gegner im Spiel leicht verorten können.
  • Neben weiteren Funktionen wie Active Voice Amplifier und Tap Sound runden der integrierte Sprachassistent Alexa und die Unterstützung von AirPlay 2 für Apple-Nutzer das Leistungspaket der neuen Soundbars ab.
  • Zusätzlich ist bei allen Q- und A-Soundbars immer ein Subwoofer im Lieferumfang enthalten, der auch bei tiefen Frequenzen präzise und mitreißende Klangdetails liefert.

zur Startseite >

Anzeige
Pay-BSO-Billdboard