IFA Next:

Zur IFA 2017 wird es erstmals eine einzigartige und größere Bühne für Innovationen geben. Startups, Forschungslabore, Universitäten und Unternehmen bilden gemeinsam IFA Next, in Weiterentwicklung des bisherigen Innovationsformats IFA TecWatch. Mit der neu konzipierten Plattform und Marke soll sich die Halle 26 in einen Innovation-Hub verwandeln. Zudem werden die IFA Keynotes, der IFA+Summit, Partnerkonferenzen und die IFA Hosted Conferences in Halle 26 platziert sein. Ziel ist es, Innovationen noch mehr in den Fokus zu rücken, um Besuchern und Medien neueste Trends und Themen an einem Ort gebündelt darzubieten. Startups wie La French Tech, innovative Unternehmen wie Ubtech oder Amazon alexa, Forschungseinrichtungen, Universitäten und Organisationen präsentieren im IFA Next Showcase ihre Ideen für innovative Produkte und Lösungen für die Zukunft. Junge, kreative Unternehmensgründer setzen einen besonderen, attraktiven Schwerpunkt: Mehr als 160 Startups zeigen, wohin die Technik-Reise geht. Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. ist offizieller Partner und Organisator der IFA Startup Days von Freitag, 1. bis Mittwoch, 6. September. In diesem Jahr stellen an jedem der sechs Thementage 20 junge Gründer aus jeweils einer Branche in der IFA Next Halle 26 aus. Die Fokusthemen reichen von IoT/Weareables über Smart Home und Virtual Reality bis zu Future Mobility.

www.ifa-berlin.dezur Startseite