Energietag bei Sonepar

Sonepar - neues Logo
Foto: Sonepar

Am 10. November findet bei Sonepar ein „Energietag“ statt, der sich an das Elektrofachhandwerk richtet. Auf der Agenda der virtuellen Veranstaltung stehen Kurzvorträge zur aktuellen Energiepolitik sowie die Präsentation innovativer Produktlösungen von führenden Herstellern – von Photovoltaik über Batteriespeicher und Wärmepumpen bis hin zu Ladeinfrastruktur.

Fachwissen und Expertenmeinungen

Einer der Referenten, die beim Sonepar-Energietag vortragen, ist Volker Quaschning, Professor für Erneuerbare Energien an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. In seinem Vortrag „Zeitenwende und Klimakrise – Warum wir eine echte Energierevolution brauchen, um die Krisen zu überwinden“ wird er auf die Dringlichkeit eines Umdenkens eingehen. „Vielen Menschen ist noch nicht klar, dass uns beim Thema Klimaschutz die Zeit aus den Händen rinnt. Wir können keine dreißig oder vierzig Jahre mehr warten. Ich möchte Lösungen aufzeigen und zugleich klar machen, dass wir schnell ins Handeln kommen müssen. Die nächsten 15 Jahre sind für die Weiterentwicklung unseres Landes entscheidend“, so der Experte.

„Die Herausforderungen der Energiewende müssen alle Beteiligten wie beispielsweise Hersteller, Sonepar als Elektrogroßhandel und das Elektrohandwerk gemeinsam in Angriff nehmen“, erklärt Christian Teipel, Leiter Erneuerbare Energien & Elektromobilität bei Sonepar. „Und deshalb unterstützen wir unsere Kunden nicht nur mit einer großen Auswahl an Markenprodukten, sondern auch mit individuellen Services in den Bereichen Planungshilfe, Beratung, Kundengewinnung, Komponentenauswahl und Beschaffung oder der Wissensvermittlung wie auf dem Sonepar-Energietag.“

Die Registrierung für den Sonepar-Energietag ist kostenlos und erfolgt über https://energietage.sonepar-campus.services/.

zur Startseite >