Home Business Handel Euronics verlängert mit Markenbotschafterin Almuth Schult

Euronics verlängert mit Markenbotschafterin Almuth Schult

Almuth Schult mit Euronics-Vorstand Jochen Mauch auf dem Euronics Kongress im Februar 2023 in Berlin, Foto: Euronics Deutschland
Almuth Schult mit Euronics-Vorstand Jochen Mauch auf dem Euronics Kongress im Februar 2023 in Berlin, Foto: Euronics Deutschland
Die ehemalige Fußball-Nationaltorhüterin Almuth Schult bleibt auch 2023 Markenbotschafterin und Gesicht der deutschlandweiten Kampagne der Euronics Deutschland eG. 2021 startete die internationale Kooperation der Verbundgruppe mit der Uefa und damit das Engagement von 22 Mitgliedern der Euronics Group für den Frauenfußball. Vor wenigen Jahren noch ein Nischenthema, gewann Frauenfußball immer mehr an Bedeutung bis hin zum klaren Wendepunkt: die Europameisterschaft 2022. Im Vergleich zum vorherigen Turnier vier Jahre zuvor verdoppelten sich die Zuschauerzahlen erreichten mit 341 Millionen einen Höchstwert.

Reichweitensteigerung

Nach Ansicht von Euronics schafft Almuth Schult, eine der bekanntesten Fußballerinnen Deutschlands, die passende Verbindung zwischen der Verbundgruppe und der Uefa in nationaler Werbung im Print, TV, Radio und Online sowie am PoS. Dabei trägt sie zur Steigerung der Reichweite und dem Wiedererkennungswert der Marke Euronics bei. „Die Erfolgsfaktoren sind aus unserer Sicht: Das richtige Timing, die Schlagkraft, die wir durch das internationale Sponsoring und die zugehörigen Aktionen bekommen haben und die Tatsache, dass wir das Thema konsequent über alle Kanäle spielen. Sowie der Branchen-Fit: Fußball und Elektronik, das passt einfach zusammen. Schließlich ist das Stadion-Gefühl dank des passenden TV-Geräts und der Soundanlage auch im heimischen Wohnzimmer möglich“, erklärt Elke Bertsch, Leiterin Marketingkommunikation bei Euronics Deutschland.

Positiver ROI und Markenfit

Jochen Mauch, Foto: Euronics Deutschland eG
Jochen Mauch, Foto: Euronics Deutschland eG
Die positive Markenentwicklung von Euronics wird auch durch den guten Net Promoter Score von 40 Prozent bestätigt. „Unser Anspruch an Marketing-Ideen ist es immer auch vorausschauend zu sein. Eine Chance, wie wir sie mit dem Sponsoring des Uefa-Frauenfußballs genutzt haben, bietet sich allerdings nur selten. Ich würde gerne behaupten, dass ich schon immer gewusst habe, dass wir so erfolgreich mit unserer Marketing-Kampagne sein werden. Aber die Wahrheit ist, es gehört auch immer ein Quäntchen Glück dazu“, berichtet Jochen Mauch, Vorstand Marketing, Vertrieb und Digitalisierung der Euronics Deutschland eG. „Wir sind in das Sponsoring eingestiegen, als Frauenfußball noch ein Randthema war. Mit der EM 2022 hat sich die Wahrnehmung stark gewandelt und damit auch der ROI unseres Sponsorings. Die Reichweite der Marke Euronics als Sponsor ist um ein Vielfaches gestiegen. Allein das Finale zwischen Deutschland und England verfolgten 17,9 Millionen Zuschauer auf ARD. Das kam Euronics natürlich auch zugute.“

Die Euronics Group ist offizieller Sponsor aller Uefa-Frauenfußballwettbewerbe. Dazu gehören die Uefa Women‘s Champions League sowie die Women‘s Euro im letzten Jahr und in 2025. Die Euronics Group und ihre Mitgliedsverbände sind außerdem Partner der Kampagne „Together #WePlayStrong“.
Newsletter
für Consumer Electronics

Das Neueste von
CE-Markt direkt in Ihren Posteingang!