Home Electronics Smart Living Gewinner des SmartHome Deutschland Awards 2023 stehen fest

Gewinner des SmartHome Deutschland Awards 2023 stehen fest

Foto: SmartHome Initiative Deutschland
Foto: SmartHome Initiative Deutschland
Der SmartHome Deutschland Award 2023 würdigt Unternehmen, die durch innovative Projekte und Produkte den Weg für die Zukunft des Smart Home ebnen, Kompatibilität und Benutzerfreundlichkeit im Fokus haben und eine Technologie bereit stellen, mit der wir nachhaltiger, sparsamer und klimaschonender wohnen und leben können.

Kategorie Bestes Projekt

  • Platz 1: Mediola – connected living AG beeindruckte die Jury mit der  Integration von Bestandsgeräten in das neue Matter-Ökosystem. Diese Lösung ermöglicht eine nahtlose Zusammenarbeit unterschiedlicher Geräte und erweitert die Möglichkeiten für Hersteller und Anwender Technischer Gebäudeautomation (TGA).
  • Platz 2: Die Navimatix GmbH erhielt Anerkennung für inQup, eine intelligente Quartiersplattform, die die Vernetzung und Interaktion innerhalb von Stadtvierteln oder Wohnanlagen auf ein neues Niveau hebt.
  • Platz 3: Gira Giersiepen GmbH & Co. KG überzeugte mit Gira One, einer benutzerfreundlichen Lösung, die den Übergang zum KNX Secure Smart Home erleichtert. Anhand eines konkreten Wohnprojekts hat Gira demonstriert, wie Gira One die Hürden für Handwerksbetriebe abbaut und die Integration in KNX-Systeme gelingt.

Kategorie Bestes Produkt

Platz 1: Markus Storm punktete mit seinem storm.house Energiemanagement-System. Gemeinsam mit seinem Smart-Home-System openHAB können hier alle ansteuerbaren Geräte im Haushalt integriert und auf Basis von aktuellen Stromtarifen sparsam und nachhaltig betrieben werden. Auch für die effiziente Nutzung von Wärmepumpen gab es bereits ein Update.

Platz 2: Die Opus IQ Dot Steuerzentrale von Jäger Direkt - Jäger Fischer GmbH & Co. KG setzt neue Maßstäbe in der Steuerung und Integration von Smart-Home-Funktionen. Der Fokus liegt auf der einfachen Einbindung und Steuerung verschiedener Smart-Home-Komponenten in ein System und ist zudem skalierbar von Smart Home über Smart Building bis hin zur Smart City.

Platz 3: Die ise Individuelle Software und Elektronik GmbH beeindruckte die Jury mit ihrem Ansatz zur Elektromobilität im KNX Smart Home unter dem Motto „Laden mit Köpfchen“. Mit dem Smart Connect KNX e-Charge II gelingt die Integration von Ladepunkten verschiedener Hersteller in ein KNX-System.

Kategorie Bestes Start-Up

Platz 1: Enpal B.V. überzeugte mit dem ganzheitlichen Ansatz von PV-Anlagen, Batteriespeichern, Wallboxen sowie jetzt auch Wärmepumpen im Miet-System für Verbraucher. In Verbindung mit der Enpal Energiemanagement-Software lassen sich Verbräuche optimieren – so wird es mehr Menschen möglich, Stromkosten zu sparen und so auch das Klima zu schonen.

Platz 2: Vays überführt ihr Motto „We simplify Smart Home“ überzeugend in die Praxis mit ihrem Hersteller-übergreifenden Smart Home Konfigurator. Er ermöglicht die Planung zum Festpreis, inklusive Installation durch den Fachbetrieb. Ein bundesweites Team sorgt für die Umsetzung. Auch Service und Gewährleistung wurden hier mitgedacht.

Platz 3: Die uCore Systems GmbH hat sich die bessere „Beherrschbarkeit“ von Smart Home auf die Fahne geschrieben: Ihre Software ermöglicht es, dass Anwendungen von Haus zu Haus und Wohnung zu Wohnung übertragbar sind. Installiert auf einem Controller vor Ort, erkennt sie alle IoT-Geräte, Sensoren und Aktoren und kann so das smarte Umfeld erfassen – das ermöglicht unter anderem das zügige Erkennen einer Notfall-Situation und das Auslösen eines Notrufs.
Newsletter
für Consumer Electronics

Das Neueste von
CE-Markt direkt in Ihren Posteingang!