Neue Evoke-Musiksysteme von Pure

Pure Evoke-Reihe mit den drei neuen Modellen - Frau im orangenen Kleid mit Radios
Pure Evoke-Reihe mit den drei neuen Modellen, Foto: Pure

Besserer Sound, einfachere Handhabung, sicherer Empfang und gemeinsames Hören in der Familie sind nur einige der Argumente für ein Radiogerät. Aber um erfolgreich zu sein, muss Radio aus der verstaubten Ecke raus und den Wandel im Medienkonsum aktiv aufgreifen und unterstützen.

Der jüngste Marktbericht der gfu vermeldet mehr als zwei Millionen verkaufte stationäre Radiogeräte in 2021. Neben klassischem Radio hören immer mehr Deutsche auch Podcasts oder Musik über Streamingdienste. Dabei ist das Mobiltelefon oft das erste Gerät, das dafür verwendet wird. Trotzdem gibt es – wie die Absatzzahlen zeigen – genügend Konsumenten, die nicht auf ein eigenes Audio- Gerät verzichten wollen. Dabei sollte es nicht nur gute Sound-Qualität haben, sondern auch neue Mediengewohnheiten wie Podcast und Streaming unterstützen.

Neuauflage des Evoke-Klassikers

Evoke Play mit ökozertifizierter Schafwolle an der Front
Evoke Play mit optionalem Akku und Henkel, Foto: Pure

Doch wie bringt man für den modernen Hörer diese verschiedenen medialen Vorlieben zusammen? Es braucht ein System, das sich einfach bedienen und an jede Hörgewohnheit anpassen lässt. Die neue Evoke-Reihe von Pure zeigt, wie es geht. Als Neuauflage des 20 Jahre alten beliebten Klassikers bringen die Evokes alles mit, was der moderne Hörer braucht: Nicht nur klassisches UKW und DAB+, sondern auch Internetradio, Bluetooth sowie integriertes Spotify Connect. Optisch gibt es ebenfalls ein Update: Der Look ist nun minimalistisch-schick und die Front mit einer hochwertigen, ökozertifizierten Schafwolle bespannt. Auch im Sound zeigt sich der neue Evoke erwachsener und deutlich performanter als die Vorgänger-Reihe, wie erste Audio-Tests beweisen.

Die Evoke-Reihe kommt in drei Varianten: Es gibt den kleinen und kompakten Evoke Spot, den mittelgroßen Evoke Play, der dank optional erhältlichem Akku auch ganz einfach zum perfekten Begleiter für drinnen und draußen wird, und den klanggewaltigen Evoke Home mit 100 Watt, der sogar CDs abspielt – praktisch für alle Musikfans, die gerne mal wieder in ihre Sammlung greifen. So kommt jeder auf seine Kosten.

Channel-Support von Aqipa

aqipa Logo
Foto: Aqipa

Aqipa, der europäische Spezialist für Premium Consumer Electronics und Lifestyle, verantwortet den Vertrieb von Pure und unterstützt die Händler mit zahlreichen Channel-Support-Aktivitäten. Dabei gibt es immer wieder Gewinnspiele, Promotoren in ausgewählten Läden, im Frühjahr eine deutschlandweite Cashback-Aktion mit Mastercard sowie hochwertige POS-Materialien. Ein besonderer Clou: Während des Verkaufsstarts wurden unter den Käufern Patenschaften für Schafe verschenkt, ganz im Sinne der nachhaltigen Wollbespannung.

Die Pure Evoke-Reihe wird in Farben Coffee Black und Cotton White angeboten. Das Einsteigermodell Evoke Spot kostet 199,99 Euro, das Mittelklasse-Modell Evoke Play 279,99 Euro und der Evoke Home 449,99 Euro. Für den Evoke Play ist ein optionales Akkupack für 69,99 Euro erhältlich.

Weitere Informationen gibt es auf https://www.pure.com/.

zur Startseite >