Home Electronics TV LG möchte eine Medien- und Entertainment-Plattform schaffen

LG möchte eine Medien- und Entertainment-Plattform schaffen

Foto: LG
Foto: LG
LG hat kürzlich auf dem webOS Partner Summit 2023 in Seoul, Südkorea, seine neue Vision vorgestellt: Das Elektronikunternehmen möchte seinen Geschäftsschwerpunkt verlagern und Entertainment-Dienste sowie Medien-Inhalte in seinen TV-Geräten schaffen. LG treibt den Wandel mit einem kundenorientierten Ansatz voran, der im Slogan „Sync to You, Open to All“ zum Ausdruck kommt.

webOS Smart-TV-Plattform

Basis der neuen Ausrichtung soll das hauseigene Betriebssystem webOS werden. Seit der Einführung im Jahr 2014 ist webOS eine der am weitesten verbreiteten Smart-TV-Plattformen weltweit. Neben den 200 Millionen LG-Fernsehern unterstützt webOS auch mehrere TV-Marken von Drittanbietern in verschiedenen Märkten. Für die Zukunft plant LG, webOS auf weitere TV-Drittanbieter auszudehnen und die Plattform auf andere Produktkategorien auszuweiten, darunter Projektoren, Digital Signage und Infotainment-Systeme in Fahrzeugen. Bis zum Jahr 2026 rechnet LG mit über 300 Millionen webOS-betriebenen Geräten.

Partnerschaften mit webOS Hub

Darüber hinaus ist die Zahl der Partner-Marken, die webOS Hub nutzen, gestiegen. Vor zwei Jahren waren es 20 Anbieter, heute sind es laut LG bereits über 300. In dieser Zeit wurde webOS Hub optimiert und angepasst. Auch das Angebot an Inhalten wurde um Cloud-Gaming und OTT-Dienste erweitert, außerdem kamen neue Funktionen hinzu. Das „PINE Project“ von LG ermöglicht Upgrades, um die User Experience stetig zu verbessern. LG plant außerdem die Einführung von „Idle Home“, mit dem Nutzer statt zum Live-TV-Programm direkt zum Home-Bildschirm zurückkehren können, wenn sie eine Anwendung oder ein Programm schließen.

Streaming mit LG Channels 3.0

LG Channels 3.0, der kostenlose Streaming-Dienst von LG, bietet zudem eine wachsende Auswahl an TV-Serien und eine überarbeitete Nutzeroberfläche. Hier können Nutzer mehr Inhalte, einschließlich Live-Kanälen und Filmen, ohne zu Scrollen auf dem Screen sehen.

LG-Fernseher bieten darüber hinaus Netflix HDR-Streaming, außerdem wurde gerade die Beta-Version für Netflix Games on TV gestartet. Mit der Einführung der Lifestyle-Bildschirme für die Generation Z hat das Unternehmen mit YouTube zusammengearbeitet. Gemeinsam haben sie eine Native Touch UX für die App auf Modellen wie dem StanbyME verfügbar gemacht.
Newsletter
für Consumer Electronics

Das Neueste von
CE-Markt direkt in Ihren Posteingang!