Peter Ogley ist neuer CEO bei Digitalradio-Marke Pure

Pure CEO Peter Ogley. Foto: Pure
Pure CEO Peter Ogley. Foto: Pure

Pure hat einen neuen CEO. Peter Ogley führt seit dem 10. August die Digitalradio-Marke. Er kommt von Sennheiser, wo er als COO für die Consumer Electronics Division bei Sennheiser tätig. Sein Ziel: Pure bei der Gestaltung der Zukunft des Mediums Radio mit leicht zugänglicher Technologie und smarten Geräten unterstützen.

Neue Premium-Audioserie für den Einzelhandel

Pure hat nach der Übernahme der Lizenz von Procter & Gamble die Marke Braun Audio 2019 wieder in den Markt geführt. Braun, als Inbegriff des Industriedesigns, feiert im Jahr 2021 sein 100-jähriges Bestehen. Ogley wird ab sofort mit all seiner Erfahrung die Markteinführung der neuen Premium-Audioserie im Einzelhandel vorantreiben.

Viel Erfahrung: Von Bose und Sennheiser zu Pure

Ogley kann für seine neue Position auf eine umfassende Expertise zurückgreifen. Neben seiner Tätigkeit bei Sennheiser war er über 20 Jahre bei Bose in verschiedenen Führungspositionen tätig.

Pure StreamR auf Bücherregal
StreamR, Foto: Pure

Peter Ogley: „Pure hat ein starkes Erbe als eine der weltweit führenden Radiomarken und entwickelt innovative Radiotechnologie. Mit dem erst vor kurzem erfolgten Einstieg in den Markt für smarte Lautsprecher und Radios sowie dem Erwerb der Braun Lizenz treffe ich auf eine spannende Ausgangsposition. Ich freue mich darauf meinen Wissens- und Erfahrungsschatz einbringen zu dürfen, um diese beiden großartigen Marken erfolgreich in die nächste Phase zu führen. Unser Ziel ist es, Pure und Braun Audio, immer ausgerichtet auf die Interessen der Verbraucher, zu einer gewichtigen Stimme im Audiobereich zu machen.“

Henrik Lorensen, Non-Executive Director und Vorsitzender von Pure, sagte: „Peter Ogley verfügt über enorme Führungsqualitäten und wir wissen, dass er eine entscheidende Rolle bei der Beschleunigung der Zukunftsvision von Pure spielen wird.”

zur Startseite >